Segelausbildung beim WSV

Im Winter lernen die Teilnehmer in den Kursen die Theorie, bevor es dann ab April aufs Wasser geht. (Foto: privat)

Verein bietet drei Kurse an / Infoabend am 25. November

Altwarmbüchen (r/fh). Beim Wassersportverein (WSV) Altwarmbüchen beginnt wieder die Segelausbildung. Im Winter wird mit dem Theorieunterricht die Basis gelegt, ab Mitte April geht es dann aufs Wasser. Der Verein bietet drei Kurse an. Den klassischen Einstieg bildet der Kursus für den Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen). Dort lernen die Teilnehmer alles, was für das Führen von Wasserfahrzeugen – Segel- und Motorboote - auf einem Binnengewässer wichtig ist.
Die Ausbildung für den Sportbootführerschein See (SBF See) ist der erste Schritt zum Segeln auf dem Meer. Dieser Führerschein berechtigt zum Führen von Motorfahrzeugen auf großen Wasserstraßen und in Küstengewässern. Da seegängige Yachten auch unter Motor gefahren werden, ist dieser zugleich Einstieg und Voraussetzung für das Segeln auf dem Meer.
Der SportKüstenschifferSchein (SKS) ist die ideale Vorbereitung für das Yachtsegeln. Bei dieser Ausbildung werden die Themen Navigation, Gezeiten- und Wetterkunde, Schifffahrtsrecht und Seemannschaft (Umgang mit Yachten und Verhalten an Bord) behandelt. Im Navigationsteil wird die Theorie durch das Üben mit der Seekarte vertieft.
Für Interessierte gibt es am Donnerstag, 25. November um 18 Uhr einen Informationsabend. Anmeldungen nimmt Axel Witt vom WSV Segelteam per E-Mail an ausbildung.wsv.altwarmbuechen@gmail.com entgegen.