Sechs Altkreismannschaften in einer Staffel vereint

Das Saisonabschlussspiel am 1. Juni zwischen dem FC Lehrte (in roten Trikots) und dem TuS Garbsen (grün-weißes Trikot), das mit einem 3:2- Sieg des FC Lehrte endete, war das vorerst letzte Aufeinandertreffen der Vereine, da der TuS Garbsen von der Bezirksliga 2 in die Bezirksliga 3 (Schaumburger Liga) umverlegt wurde. (Foto: Klaus Depenau)

Die neue Bezirksliga 2 setzt sich aus acht neuen Vereinen zusammen

Burgdorfer Land (kd). Nun hat das Rätselraten ein Ende, wie in der kommenden Saison Saison die Zusammenstellung der vier Bezirksligen aussehen soll, die am 4. August den Punktspielbetrieb aufnehmen soll. Wie gewohnt wird in vier verschiedenen Staffeln gespielt. Dabei erwiesen sich die Befürchtungen unserer Altkreisverein als unbegründet, dass die Vereine aus dem Altkreis Burgdorf auf verschiedene Ligen aufgeteilt würden. Im Gegenteil. in der kommenden Saison werden mit dem FC Lehrte, MTV Ilten, SV Adler Hämelerwald, SuS Sehnde, SV Ramlingen/Ehlershausen II, SV 06 Lehrte alle sechs Mannschaften in der Bezirksliga 2 spielen. Nicht so gut dran waren die übrigen Bezirksligavereine, die in den Staffeln 1,3 und 4 bunt durchgemischt wurden.
"Das ist genau die Einteilung, die sich alle Vereine aus dem Altkreis vorher gewünscht hatten", sagte Trainer Darijan Vlaski vom SV Ramligen/Ehlershausen II, der sich damit zum Sprecher der benachbarten Vereine machte. Tatsächlich verspricht die Liga mit allein sechs Altkreisderbys nicht nur große Spannung, sondern auch lukrative Einnahmen. Eine Besonderheit ist auch die Tatsache, dass mit dem HSC Hannover II, SuS Sehnde, SV 06 Lehrte, TSV Kolenfeld und VfL Eintracht Hannover in der kommenden Spielzeit gleich fünf Aufsteiger in der Liga 2 spielen werden, die noch von dem Landesligaabsteiger SV Iraklis Hellas Hannover ergänzte wird. Von der Bezirksliga 3 wurde der TSV Luthe in die Liga 2 eingereiht. Genau so wie der SV Adler Hämelerwald, der vorher in der Liga 4 war und nun in die Staffel 2 verlegt wird.
Damit hat die Liga 2, die im Volksmund auch die hannoversche Straßenbahnliga genannt wird, weil nahezu alle Spielorte mit der Straßenbahn zu erreichen sind, mit den fünf Aufsteigern HSC Hannover II, SuS Sehnde, SV 06 Lehrte, TSV Kolenfeld und VfL Eintracht Hannover, Absteiger SV Iraklis Hellas , sowie den beiden umverlegten Vereinen SV Adler Hämelerwald und dem SV Iraklis Hellas mit insgesamt acht neuen Vereinen ein völlig anderes Gesicht erhalten, die nun die frei gewordenen Plätze folgender Mannschaften einnehmen:
Als Erstes vom Aufsteiger TSV Godshorn, zweitens von den drei Absteigern FC Stern Misburg, MTV Engelbostel/Schulenburg, SG Letter 05, des Tabellenzweiten SV Arnum (jetzt Bezirksliga 4), des Tabellenfünften TuS Davenstedt (jetzt Bezirksliga 3), des Tabellenzwölften TuS Garbsen (jetzt Bezirksliga 3), und des Tabellendreizehnten TuS Harenberg (jetzt Bezirksliga 3).
Somit setzt sich die neue Bezirksliga 2 aus folgenden 16 Mannschaften zusammen: FC Lehrte, HSC Hannover II, MTV Ilten, SG Blaues Wunder, SV Adler Hämelerwald, SpVgg. Niedersachsen Döhren, SUS Sehnde, SV Croatia Hannover, SV Iraklis Hellas, SV Ramlingen-Ehlershausen II, SV 06 Lehrte, TSV Bemerode, TSV Kolenfeld, TSV Luthe, TSV Stelingen, VfL Eintracht Hannover.