Schwimmverein will Kooperation mit Grundschulen verbessern

Wurden für ihre Leistungen 2011 geehrt: Jan Klocke, Kim Sarah Volmer, Virena Köhler, Dietmar Langer, Jørn Oven Hiller, Svenja Gaedcke, Jaqueline Bartsch, Tanita-Ileen Hoppe, Lea Feuerhahn, Heike Ahrens, Christian Pielsticker, Christopher Frankl, Colin Jamie Bönighausen, Emma Lara Friedrich und Lennart Wulf. Ganz rechts die Vereinsvorsitzenden Eckhard Bade und Alexandra Häußler. (Foto: Steffen Jahn)
 
Der neue Vorstand des SC Altwarmbüchen (von links): Eckhard Bade, Elke Hoppe, Laysa-Alessa Hoppe, Barbara Franke-Fischer, Kerstin Volmer, Jörn Ahrens, Wilfried Kittelmann, Tanja Schwarz, Steffen Jahn, Susanne Stock und Ellen Bade. (Foto: Alexandra Häußler)

Positives Fazit bei Jahreshauptversammlung des SC Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (r). Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung 2012 des SC Altwarmbüchen freuten sich 60 Zuhörer über das positive Fazit, das der Vorsitzende Eckhard Bade zum vergangenen Jahr zog. Als Ehrengast konnte Bade dazu Isernhagens Bürgermeister Arpad Bogya begrüßen.
Der Verein, der gegenwärtig 260 Mitglieder – darunter ca. zwei Drittel Kinder und Jugendliche – zählt, hat seine sportliche Talsohle durchschritten und im vergangenen Jahr eine Vielzahl höchst erfreulicher Erfolge erzielt. Bester Ausdruck dafür ist der dritte Platz in der Kreispunktewertung aller Schwimmvereine.
Weiter verbessern will der Verein die Kooperation mit den Grundschulen bei der Schwimmausbildung der Kinder sowie das Schwimmangebot für die Generation 60plus. Die Schwimm-AG, die ein von der Bürgerstiftung Isernhagen prämiertes Konzept nutzt und Kindern bei der Betreuung in der Ganztagsschule das Schwimmen ermöglicht, soll weiter ausgebaut werden. In diesem Zusammenhang ist auch die Einstellung eines hauptamtlichen Trainers zu sehen, zu der sich der Verein als erster Schwimmverein im Großraum Hannover entschlossen hat.
Beschlossen wurden unter anderem eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 10 Prozent sowie Pflichtarbeitsstunden. Während es bei den Pflichtstunden vor allem um eine stärkere Integration der Mitglieder in die Arbeit des Vereins geht, ist der Grund für die Beitragserhöhung in den stark gestiegenen Heizkosten für das Hallenbad zu sehen. Im vergangenen Jahr musste der Verein 28.000 Euro (rund 50 Prozent der Gesamteinnahmen des SCA) an die Betreibergesellschaft des Hallenbades entrichten. Da andere Sportvereine ihre Spiel- und Sportstätten kostenlos nutzen dürfen, äußerte Bade den Wunsch, dass dem SCA in dieser Beziehung zukünftig entgegen gekommen wird.
Ein teilweise neues Gesicht hat der Vorstand des SC Altwarmbüchen, bei dem der Vorsitzende Eckhard Bade einstimmig im Amt bestätigt wurde. Neu ins Amt gewählt wurden Wilfried Kittelmann als sein Stellvertreter sowie Jörn Ahrens als Technischer Schwimmwart. Im Amt bestätigt wurden die beiden Kassenwartinnen Petra Reich und Kerstin Volmer, Laysa-Alessa Hoppe (Schwimmwartin), Barbara Franke-Fischer (Mastersportwartin), Elke Hoppe (Kampfrichterobfrau), Susanne Stock (Jugendwartin), Jörn Ahrens (Lehrwart), Steffen Jahn (Pressewart), Tanja Schwarz (Elternvertreterin) und Ellen Bade (Mitgliederverwaltung).
Alexandra Häußler und Norbert Wallbaum wurden mit viel Beifall für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit verabschiedet. Auszeichnungen für die punktbesten Leistungen in den jeweiligen Altersklassen erhielten folgende Schwimmer: Emma Lara Friedrich und Colin Jamie Bönighausen (Krümel), Lea Feuerhahn und Jørn Oven Hiller (Jugend E), Jaqueline Bartsch und Thomas Frankl (Jg. D), Kim Sarah Volmer und Lennart Wulf (Jg. C), Virena Köhler und Christopher Frankl (Jg. B), Svenja Gaedcke und Timo Prenzel Jg. A), Tanita-Ileen Hoppe und Christian Pielsticker (Junioren) sowie Mona Nöschel und Jan Klocke bzw. Angela Sperling und Dietmar Langer (Masters).