Schüler zeigten großes Interesse bei den Kommunalpolitischen Tagen in Isernhagen

Besonderes Interesse bewiesen die RealschülerInnen bei den Kommunalpolitischen Tagen im Rathaus an der davor präsentierten Feuerwehrdrehleiter aus Altwarmbüchen mit Fahrzeugführer Marc Perl. (Foto: Feuerwehr/Thomas Extra)

Neben Verwaltung und Politik informierte auch die Feuerwehr

ISERNHAGEN (r/kl). Die drei achten Klassen der Realschule Isernhagen nutzten die Gelegenheit, sich an den Kommunalpolitischen Tagen im Rathaus von Isernhagen über die Arbeit in der Gemeindeverwaltung informieren.
In verschiedenen Arbeitsbereichen gab Claudia Halfen, Leiterin der Stelle für Ratsgeschäfte, den SchülerInnen Auskünfte auch über die Arbeit in der Kommunalpolitik. In kleinerer Runde wurden durch Mitglieder der politischen Ratsfraktionen einige Frage beantwortet und diese anschließend diskutiert.
Darüber hinaus hatten sich verschiedene Mitarbeiter bereit erklärt, die wissbegierigen Schüler über die Arbeitsbereiche Umwelt , Rechnungsprüfung, Steuerstellen, Kinderbetreuung, Gleichstellungsbeauftragte und Tiefbauamt (am Beispiel Abwasserbereich) zu Informieren.
Ein besonderes Thema war der Sachbereich „Abwehrender Brandschutz“, für den Corina Holt den Jugendlichen die Funktion und die Aufgaben in diesem umfangreichen Tätigkeitsfeld erklärte.
Zusätzlich rückten die Feuerwehren der Gemeinde Isernhagen an zwei der vier Kommunlpolitischen Tage mit den verschiedensten Feuerwehrfahrzeugen an und präsentierten sich auf dem Marktplatz.
Das Interesse von Schulleiter Könecke und seinen jugendlichen SchülerInnen am Thema Brandschutz, Feuerwehrfahrzeuge und Aufgaben der Ortsfeuerwehren überraschte die ehrenamtlichen Freuerwehrkräfte – alle Fahrzeuge wurden denn auch ausgiebig in Augenschein genommen und den Jugendlichen deren Ausrüstung erklärt. Ein besonderes Augenmerk lag bei der Drehleiter aus Altwarmbüchen mit ahrzeugführer Marc Perl – zugleich beste Werbung für die Mitarbeit in den Feuerwehren.