Ranglistenregatta der Europe-Bootsklasse beim WSV

Teilnehmer und Gewinner der Europa-Ranglistenregatta beim WSV Altwarmbüchen. (Foto: Gabriele Ledig/WSV)

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Der WSV Altwarmbüchen richtete eine zweitägige Segelregatta in der Europe-Bootsklasse aus. Viele Teilnehmer legten größere Wegstrecken zurück, um an dieser Ranglistenregatta zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft teilnehmen zu können.
Der Wettergott schickte am Samstag für die Segler sehr anspruchsvolle 4-6 BfT Wind aus nordwestlichen Richtungen über den See, mit denen Martin Kotte mit den Einzelergebnissen (1/2/1) aus Waren (Müritz) am besten zurechtkam und den Gesamtsieg erringen konnte.
Leider war der Wind am Sonntag mit zwei Windstärken nicht mehr richtig zum Segeln geeignet, aber dennoch konnte der Wettfahrtenleiter Volker Müller noch eine Kurzwettfahrt durchführen lassen. Den 2. Platz belegte Susanne Emonds (2/1/4) aus Berlin-Grünau vor Tora Gusky (2/3/2) aus Marburg. Bester WSV-Segler wurde, wie im letzten Jahr, Dominik Battermann(3/5/7) als Sechster. Die weiteren Platzierungen der WSV-Segler: Fabian Will 7. Platz, Nils Battermann 9. Platz und Rudhard Battermann 10 Platz. Im Seniorenpokal (ab 26 Jahre) der Klassenvereinigung, errang Fabian Will vom WSV einen sehr guten 3. Platz.