Pia Konow holt Bronze

Pia Konow vom Altwarmbüchener Badminton Club holte Bronze auf dem Deutschen Ranglisten Turnier in Schwarzenbek. (Foto: Frank Heise)

Erfolg für Altwarmbüchener Badmintonspielerin beim Ranglistenturnier

Altwarmbüchen (r/bs). Nach 1 ½ Jahren ging es erstmals für einen ABCler wieder auf Turnier, und dazu gleich für Pia Konow auf eines der höchsten Turnier in Deutschland, der Deutschen Rangliste U17/U19 im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek.
Durchgeführt unter strengen Corona Vorgabe war Pia in den Disziplinen Mixed U19 und Damendoppel U19 nominiert worden, ein Erfolg schon als jahrgangsjüngere Spielerin überhaupt dabei zu sein.
Zusammen mit Tessen Winter (MTV Nienburg) konnten sie überraschend im Achtelfinale das an 5 gesetzte Hofheimer Duo Nils Schmidt/ Sara Niemann mit 21:18 und 22:20 besiegen und das Viertelfinale erreichen. Nach sehr gutem Spiel unterlagen sie hier den an 4 gesetzten Karl Sufryd/ Katharina Rudert (1.BV Mülheim/TSV 1906 Freystadt) knapp in 2 Sätzen und wurden sehr gute Fünfte.
Ebenfalls erstmals zusammen mit Michelle Kanschig (Berliner Sport-Club) ging Pia im Damendoppel U19 an den Start mit einem 21:10 und 21:11 Sieg gegen die Landauer Schwestern Anastasia und Victoria Martin. Im Viertelfinale schafften sie dann die große Überraschung konnten gegen die an 3 gesetzte Horner Paarung Lara-Sophie Dreessen/ Weronika Krawiec nach einem 12:21 im ersten Satz, mit 21:6 im zweiten Satz und mit 21:19 den Entscheidungssatz gegen die Kaderspieler gewinnen und in das Halbfinale einziehen.
In der Runde der letzten vier unterlagen Pia und Michelle den späteren Siegerinnen Hannah Berge/Amelie Lehmann (SSW Hamburg/SG Gittersee) nur knapp mit 16:21 und 21:23 und wurden somit 3. auf dieser Deutschen Rangliste.
Ein toller Erfolg der Altwarmbüchenerin Badmintonspielerin, bilanzierte Trainer Frank Heise.