Osterschießen in Neuwarmbüchen

Die jüngsten Teilnehmer Lilli Maiwald, Johannes Maiwald, Hannah Becker, Emma Maiwald und Jan-Hendrik Becker zusammen mit ihren Betreuern Engelbert Kopowski und Hans-Jürgen Rennspieß. (Foto: privat)

900 Eier als Preise an die gesamten Teilnehmer verteilt

NEUWARMBÜCHEN (r/lo). Der Schützenverein Neuwarmbüchen feierte am Sonntag, 14. April, seine Premiere für das erste öffentliche Schießen im neuen Vereinsheim des FC Neuwarmbüchen. An vier Mittwochabenden im März und April kämpften 38 Schützen und Gäste um die besten Plätze und die meisten Eier.
Auch In diesem Jahr wurde der Wettbewerb mit dem Lichtgewehr ausgetragen, weil auch im Vereinsheim des FC Neuwarmbüchen ein Schießen mit dem Luftgewehr nicht möglich ist.
Nach einem gemeinsamen Frühstück, für das der Vereinswirt „Speedy“ Kaminski ein umfangreiches und köstliches Buffet aufgebaut hatte, wurden die Preise in Form von 900 Eiern ausgegeben. Selbstverständlich musste niemand ohne Preis nach Hause gehen, so dass auch der Letzte noch reichlich Eier erhielt.
Die Ergebnisliste war im Vergleich zwischen Schützen und Gästen wieder gut gemischt mit relativ hohem Niveau. Den ersten Platz konnte sich Stephanie Meier mit 51,1 Ringen sicher, auf Platz zwei folgte mit 50,9 Ringen der Jungschütze Danny Dahnke. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten ringgleich mit 50,6 Ringen Ingrid Meyer, Werner Bösche und Engelbert Kopowski, wobei Ingrid Meyer den besten Teiler mit 85,2 errang und Bösche und Kopowski auf die Plätze vier und fünf verwies.
Erfreulich war die Beteiligung der jüngsten Teilnehmer Emma Maiwald, Hannah Becker, Lilli Maiwald, Elia Bojanczyk, Jan-Hendrik Becker und Johannes Maiwald, die neben ihren Eierpreisen Nester mit bunten Ostereiern und Süßigkeiten erhielten. Der Vorsitzende des Schützenvereins Neuwarmbüchen, Hans-Jürgen Rennspieß, dankte allen Teilnehmern für ihr lebhaftes Engagement, wünschte allen ein frohes Osterfest und verband damit den Wunsch, auch an dem demnächst stattfindenden Bürgerkönigsschießen so zahlreich teilzunehmen.