Optisegler an regionaler Spitze

Auf Erfolgskurs: die Optimistensegler vom Wasserportverein Altwarmbüchen. (Foto: Gabriele Ledig/WSV)

Wettfahrtsiege der Optimistensegler des Wassersportvereins Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Die Optimistensegler vom Wasserportverein Altwarmbüchen segeln derzeit von Erfolg zu Erfolg. In den letzten drei Regatten der Leistungsklasse B konnte das Trio Ben Seigwasser, Frederik Heisterkamp und Jan Will insgesamt fünf Podestplätze und sechs Wettfahrtsiege erringen.
Vorläufiger Höhepunkt der laufenden Saison war die Regatta am Wolfsburger Allersee, die Frederik Heisterkap gewinnen konnte und bei der Jan Will die Bronzemedaille holte. Auch Ben Seigwasser zeigte hier wieder sein großes Potenzial, indem er in der 3. Wettfahrt einen souveränen Start-Ziel-Sieg herausfuhr.
Bei böigem Wind zeigte sich in Wolfsburg, dass sich das kontinuierliche wöchentliche Training am Altwarmbüchener See mit dem Trainerteam um Timo Engelberts auszahlt, denn die drei hatten ihre 2,30 m langen Jollen mit 3,5 qm Segelfläche meist am besten im Griff.
Bereits in der Woche zuvor waren die Jungs am Salzgittersee bei bis zu 6 Windstärken stark gefordert, bewiesen aber großes Durchhaltevermögen als sie am Samstag unter den nur noch 10 von ursprünglich 18 gestarteten Booten um die ersten Plätze segelten. Auch diverse Kenterungen waren kein Grund zur Aufgabe. Als Belohnung gab es die Gesamtplätze 2 (Frederik), 3 (Jan) und 4 (Ben).
Die Regatten in Wolfsburg und Salzgitter gehören zu einer 6 Regatten umfassenden Serie, dem Thorsten-Muschkeit-Pokal, der in dieser Saison den Schwerpunkt für die WSV-Starter bildet. Ebenfalls zu der Serie gehört der Gifhorner Sailing Cup am Tankumsee, bei dem Jan 3., Frederik 4. und Ben 6. wurde. Nach den Sommerferien folgen noch der Oberbürgermeister Pokal am Braunschweiger Südsee und die Heimregatta am Altwarmbüchener See.
Doch auch in den Sommerferien geht es nicht ohne Segeln. Gleich zu Anfang geht es mit dem WSV auf Wanderfahrt auf die Mecklenburgische Seenplatte, bevor für Jan und Frederik noch das Dümmer Sailing Camp bei Landestrainer Tim Kirchhoff am Dümmer See auf dem Programm steht.