Opernnachmittag im Isernhagenhof

Cornelia Zink ist seit der Spielzeit 2017/2018 Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim und ist am Sonntag, 21. Oktober, zu Gast im Isernhagenhof. (Foto: Cornelia Zink)

Die schönsten Melodien bekannter Opern und Operetten

ISERNHAGEN (r/bs). Mit Nikola Hillebrand, Cornelia Zink und Christopher Diffey stehen am Sonntag, 21. Oktober 2018, 15.00 Uhr drei Künstler vom Nationaltheater Mannheim auf der Bühne im Isernhagenhof und präsentieren bei der Oper am Nachmittag die schönsten Melodien bekannter Opern und Operetten. Die Liedbegleitung übernimmt an diesem Opernnachmittag Cameron Burns.
Nikola Hillebrand gehört seit 2016 zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim. Davor sang die junge Sopranistin bereits an der Bayrischen Staatsoper, am Theater Bonn und in Glyndebourne. Nikola Hillebrand ist Trägerin des 50. John Christie Awards und ihr wird in der aktuellen Spielzeit der Arnold-Petersen-Preis für eine herausragende künstlerische Nachwuchsleistung verliehen.
Cornelia Zink ist seit der Spielzeit 2017/2018 Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim. Davor stand sie bei den Operetten-Festspielen Bad Ischl, am Staatstheater Cottbus, an der Hamburger Staatsoper, an der Komischen Oper Berlin und am Staatstheater am Gärtnerplatz auf der Bühne. In der Spielzeit 2015/2016 konnte das hannoversche Opernpublikum die junge Ludwigsburgerin an der hiesigen Staatsoper erleben. Zudem trat Cornelia Zink mehrfach bei den Seefestspielen Mörbisch auf.
Den australischen Tenor Christopher Diffey führten Engagements bereits an die Scottish Opera, Opera North, Linbury Studio, Covent Garden, Garsington Opera, Opera Holland Park, Garden Opera, Opera UK, OperaUpClose, Opera Brava, Bury Court Opera, Opera Project, Surrey Opera, Tête à Tête, die Niederländische Staatsoper und das Volkstheater Rostock. Zudem sang er auf verschiedenen Festivals und hat sich auch auf der Konzertbühne einen Namen gemacht. Seit 2016 gehört Christopher Diffey zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.
Cameron Burns gab sein Dirigierdebüt 2012 im Rahmen des London Symphony Orchestra Förderprogramms und arbeitete seitdem mit Orchestern in Amsterdam, Sarajevo, Cambridge, Belgien, London und Japan sowie mit Dirigenten wie Sir Colin Davis, Sir Simon Rattle, John Wilson, Edward Garnder und Paul Daniel zusammen. Der Brite wirkte bei mehr als 40 Opernproduktionen als Repetitor, Chorleiter oder Dirigent mit. Seit 2015 ist Cameron Burns als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung an der Staatsoper Hannover engagiert.
In einer ausgedehnten Pause haben die Operngäste im Isernhagenhof wie immer die Möglichkeit, sich bei Kaffee und hausgemachten Kuchenspezialitäten vom KulturKaffee Rautenkranz verwöhnen zu lassen.
Karten für die Oper am Nachmittag kosten 20 Euro, ermäßigt 14 Euro, sind bei C. Böhnert in Burgwedel und Isernhagen HB, beim TUI ReiseCenter Altwarmbüchen, in der Geschäftsstelle des Kulturvereins (montags bis freitags 9.00 – 12.30 Uhr) und an der Abendkasse erhältlich. Vorbestellungen sind jederzeit unter 05139-894986 oder info@isernhagenhof.de möglich.