Online-Treffen der Tanzsparte

(v.l.) Die neue Spartenleiterin Ute Wolf, Mitgliedschaftsbeauftragter Peter Schorn und die stellvertretende Tanspartenleiterin Helga Schorn. (Foto: Tanzsparte FC Neuwarmbüchen)
Neuwarmbüchen (r/bs). „Tanzen stärkt Körper, Geist und Seele“ - unter diesem Motto traf sich die Tanzsparte des FC Neuwarmbüchen zu ihrer Spartenversammlung per Online-Meeting.
Zur neuen Spartenleiterin wurde Ute Wolf gewählt, zu ihrer Stellvertreterin Helga Schorn. Beide sehen in diesen Corona-bedingt schwierigen Zeiten ihre Aufgabe darin, den Kontakt zu den Mittänzern zu erhalten und den Trainer beim inzwischen eingerichteten Online-Tanztraining zu unterstützen. „Wir wollen niemanden unterwegs verlieren und alle einladen, je nach persönlicher Möglichkeit den Kontakt zu halten.“
Tanztrainer Michael Kleinwächter hat es im letzten Jahr durch viel Engagement geschafft, während der sommerlichen Lockdown-Pause ein Hygienekonzept aufzustellen, um die Möglichkeit des Tanztrainings in Sporthalle zu realisieren, solange es möglich war.
Doch auch danach mochten sich viele Paare nicht den Spaß am Tanzen nehmen lassen und ihr Trainer Michael Kleinwächter reagierte schnell und richtete ein Online-Tanztraining von Wohnzimmer zu Wohnzimmer ein.
Gleichzeitig wurde in der Spartenversammlung auch klar, dass die Hoffnung und der Wunsch auf ein baldiges persönliches Training wächst und diese Zeit auch dazu genutzt werden kann, Pläne zu schmieden. Dazu wurde der Posten des Mitgliedschaftsbeauftragten geschaffen, in den Peter Schorn gewählt wurde. „Ich möchte mich dafür einsetzten, unsere Tanzsparte lebendig zu erhalten und neue Impulse in der Mitgliederwerbung vorzubereiten“.
Auch der Vergnügungsausschuss der Tanzsportler, bestehend aus Sigrid Bruncke und Karin Bleth, steht bereits mit neuen Ideen in den Startlöchern, um auch jenseits des schweißtreibenden Tanztrainings wieder gesellige Aktivitäten anbieten zu können.