Neuwarmbüchener Reiter setzen weiter auf attraktive Jugendarbeit

Bei Hauptversammlung Rückschau auch auf das 30-jährige Jubiläum

NEUWARMBÜCHEN (r/kl). Nach einem gemeinsamen Essen mit den anwesenden Vereinsmitgliedern fand die jährliche Hauptversammlung des Reit- und Fahrvereins (RuF) Neuwarmbüchen im Gasthaus Lahmann statt.
Der 1. Vorsitzende Helmut Döpke begrüßte zunächst die anwesenden Ehrengäste, die Ortsbürgermeisterin Christiane Hinze sowie den stellvertretenden Vorsitzenden der Sport-AG Isernhagen, Herbert Leifers, und dankte anschließend den Vereinsmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung und aktive Mithilfe bei den einzelnen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr sowie ihre „stetige Achtung vor dem Partner Pferd“.
Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder über die Ereignisse im Turnier- und Freizeitbereich, in der Sparte Voltigieren, über die Finanzen und andere zahlreiche erfolgte Veranstaltungen wie auch die gelungene Feier anläßlich des 30-jährigen Bestehens des Vereins.
Wie die aktuellen Mitgliederzahlen zeigen, ist der Anteil von etwa 30 Prozent Jugendlichen bei insgesamt 214 Mitgliedern sehr groß, weswegen insbesondere auch weiterhin ein Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendarbeit zu finden sein wird.
Nach der Vorstellung des aktuellen Jahresprogramms erfolgten anschließend die Ehrungen von Silvia Brüning, Angelika Kapelski sowie Gundula und Christine Chemnitz für ihre 25-jährige Mitgliedschaft beim RuF Neuwarmbüchen.
Der Abend klang bei nettem Beisammensitzen mit Fotos von den zahlreichen Veranstaltungen im letzten Jahr im Hintergrund gemütlich aus.
BILDUNTERSCHRIFT:
Sind sich einig, dass die Kinder- und Jugendarbeit im Reit- und Fahrverein Neuwarmbüchen ein Schwerpunkt bleiben muss (v.l.): Vereinsvorsitzender Helmut Döpke, Ortsbürgermeisterin Christiane Hintze und die für 25-jährige Mitgliedschaft geehrten Silvia Brüning und Angelika Kapelski. Foto: RuF Nwb