Kunst im Fenster

Die große Frontscheibe des KulturKaffees Rautenkranz dient im Januar und Februar als Ausstellungsfläche. (Foto: privat)

KulturKaffee bespielt ungewöhnliche Ausstellungsfläche jede Woche neu

Isernhagen (r/fh). Das KulturKaffee Rautenkranz lädt zum zweiten Teil der Reihe "Gedankenfenster" ein. Vom 17. bis 22. Januar sind in der großen Frontscheibe direkt an der Hauptstraße 68 in Isernhagen FB Werke von der hannoverschen Konzeptkünstlerin Sabine Öllerer zu sehen. Sie sind von außen für Passanten jederzeit sichtbar und können bei einen Spaziergang durch die Gemeinde betrachtet werden.
Während Museen, Galerien und andere Kultureinrichtungen wegen der Corona-Epidemie schließen müssen, schaffen Karin und Stefan Rautenkranz damit eine Ausstellungsfläche, die 24 Stunden am Tag geöffnet ist. Die Fensterfläche soll jede im Januar und Februar jede Woche neu bespielt werden: Den Auftakt hat zum Jahresbeginn Barbara Diabo aus Berlin gemacht. Als nächstes ist jetzt Sabine Öllerer an der Reihe, gefolgt von Uli Strempel (Kiel), Käthe Schönle (Wien), Brigitte Gläsel (Achim) und Eva Bellack (Hannover).
Sabine Öllerer hat ihre Fenster-Ausstellung unter den Titel "Koronare Befindlichkeiten“ gestellt. Im Zentrum steht das Herz als Symbol für Liebe und Empfindungen. Der Begriff "koronar" verweist aber auf die anatomisch-medizinische Ebene und lässt dadurch wenig Romantik aufkommen. Zugleich erinnert er klanglich unweigerlich an Corona.