„Konzert zum neuen Jahr“ in der Christophorus-Kirche

Trio-Sonaten von J.B. Loeillet, J.J. Quantz und G.Ph.Telemann

ALTWARMBÜCHEN (r). Ein interessantes sowie seltenes Kammermusikprogramm wird beim „Konzert zum neuen Jahr“ in der ev.-luth. Christophorus-Kirche in Altwarmbüchen am Sonntag, 8. Januar, um 18.30 Uhr zu Gehör gebracht.
Es werden Trio-Sonaten von J.B. Loeillet, J.J. Quantz und G.Ph.Telemann musiziert. Die Triosonate ist ein Fachbegriff für eine spezifische Form in der Kammermusik des Barock. Die Charakteristika dieser Gattung sind die zwei gleichrangigen Melodiestimmen über dem Generalbass, bestehend aus einem tiefen Instrument und einem Tasteninstrument. Dadurch ist die Besetzung der einzelnen Stimmen sehr variabel.
Drei Musiklehrer der Musikschule Isernhagen & Burgwedel, Dimitris Efastratiadis (Querflöte), Michael Tewes (Oboe) und Roland Baumgarte (Cello) musizieren gemeinsam mit der Kantorin der Christophorus-Kirche Susanne Fiedler (Orgel).
Um eine Spende zur Deckung der Kosten wird beim Ausgang gebeten.