Kleinwagen brennt aus

Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen

KIRCHHORST (r(bs).  Am Montagmorgen, 11.05.2020, gegen 02.10 Uhr sind Einsatzkräfte
der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhorst zu einem Pkw-Brand alarmiert worden. Ein schwarzer Skoda Fabia Kombi ist an der Steller Straße dabei vollständig ausgebrannt. Die Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 46-jähriger Augenzeuge ein auf einem Feldweg im hinteren Teil der Steller Straße in Isernhagen/ Kirchhorst abgestelltes Fahrzeug bemerkt, das bereits in Flammen stand, und alarmierte den Notruf der Feuerwehr. Das Auto brannte vollständig aus.
Die Brandermittler haben das Auto untersucht und festgestellt, dass dieses vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Beamten suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Hinweise nehmen sie unter der Rufnummer 0511-109-5555 entgegen.