„Immer dranbleiben – sonst hat man verloren!“

Sie hat nicht mit ihren Erfolgen gerechnet: Dagmar Dumke freut sich über ihre Auszeichnung. (Foto: Svenja Steinseifer)
 
35 Mal das Sportabzeichen – dafür erhält Gertrud Matzke von Arpad Bogya und Karl Günther Wieneke (links) eine Ehrung. (Foto: Svenja Steinseifer)

Arpad Bogya und Karl Günther Wieneke ehren Sportler für herausragende Leistungen

ALTWARMBÜCHEN (svs). Weniger Sportler als letztes Jahr kamen zur Sportlerehrung in das Forum der Grundschule Altwarmbüchen. Vom Schach bis zum Kugelstoßen regnete es Medaillen und Urkunden.
Jeden Tag trainiert Dagmar Dumke im Sommer, im Winter vier Tage die Woche im Bogensportverein Garbsen. Erfolgreich. Für ihren Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Karlsruhe zeichneten Gemeindebürgermeister Arpad Bogya und Karl Günther Wienecke, Sprecher der Sport-AG Isernhagen, die 20-Jährige zusammen mit 43 anderen Sportlern aus. „Ich bin dankbar, dass wir auch diejenigen ehren können, die das alles möglich machen – die ehrenamtlichen Helfer in den Sportvereinen“, betont Arpad Bogya.
So wie Gerda Gehrmann, die sich seit 40 Jahren in der Vorstandsarbeit für die Schützengesellschaft Isernhagen HB einsetzt. Wolf-Arnim Werner, der rund 500 Stunden im Jahr den Segelbooten des Wassersportvereins Altwarmbüchen widmet. Auch Dagmar Dumke nutzt jede freie Minute zum trainieren: „Man muss dranbleiben und echt was dafür tun – sonst hat man verloren!“ Und das tut sie – seit zwölfeinhalb Jahren.
„Nach oben wird die Leistungsdichte immer enger“, weiß Karl Günther Wieneke und vermutet darin einen der Gründe, warum die Ehrungen im Vergleich zum Jahr 2010 abgenommen haben. „Den Vereinen gehen nachmittags die Kinder aus. Sie sind durch die ausgedehnten Schulzeiten länger in der Schule und haben noch viele andere Sachen“, sagt Wieneke. Aber sowohl er als auch Bogya sehen einen Aufwärtstrend: „Die Kooperation zwischen Schulen und Vereinen wird besser“, sagt Bogya, „und ich denke dass wir das Problem langsam in den Griff bekommen!“
Anerkennung und Unterstützung – dafür steht die Ehrung. Wer eine Medaille mit nach Hause nehmen möchte, muss sich anstrengen: Ein Sieg bei der Kreis- oder Bezirksmeisterschaft (bis einschließlich D-Jugend), ein Platz auf dem Treppchen bei der Landesmeisterschaft, erster bis fünfter Platz bei der Deutschen Meisterschaft oder die Teilnahme an den olympischen Spielen setzen Rat und Verwaltung als sportliche Leistung voraus. Wer sich ehrenamtlich besonders engagiert oder viele Male hintereinander das Sportabzeichen erworben hat, kommt ebenfalls in Frage. Und sportliche Erfolge ziehen sich quer durch alle Sparten.
Horst Drews (Sportverein Isernhagen) spielte sich bis zu den Europäischen Tischtennismeisterschaften der Senioren in Tschechien. Elke Guhl (Schützenverein Isernhagen HB) gelang treffsicher der dritte Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren. Die internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters „Lange Strecken“ konnte Ute Melzian (Schwimmclub Altwarmbüchen) für sich entscheiden. „Eine alte Bekannte“, sagt Bogya, „solange es diese Ehrung gibt, ist Frau Melzian dabei!“ Jan Klocke (Schwimmclub Altwarmbüchen) schwamm sich zum Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften „Kurze Strecken Masters“. Timo Prenzel gehört zum Landeskader Niedersachsen und Gertrud Matzke (TuS Altwarmbüchen) durfte 2011 zum 35. Mal das Sportabzeichen entgegen nehmen.
Und für Dagmar Dumke stellt sich die Frage nach der Motivation nicht. „Ich möchte das so lange machen wie ich kann“, sagt die Sportlerin, die vor allem die Kombination aus Konzentration und Körperbeherrschung faszinierend an ihrer Sportart findet. „Man muss schon sehr aufpassen, was man da tut!“ Gerechnet hat die 20-Jährige mit ihrem Erfolg nicht. „Ich habe mich, wenn überhaupt, im guten Mittelfeld gesehen“. Und wie geht es weiter? „Was ich jetzt beim Deutschen Bogensportverband erreicht habe, möchte ich auch im Schützenverband erreichen.“
Weitere Ehrungen: Tanita-Ileen Hoppe (Schwimmclub Altwarmbüchen), Reik-Felix Elolf (Schützenverein Isernhagen NB): 2. Platz Landesverbandsmeisterschaften Bogenschießen, Dietmar Langer (Schwimmclub Altwarmbüchen), Robin Laske (Schützenverein Isernhagen NB), Joshua Maschke (TuS Altwarmbüchen)