Hofkonzert im Seniorenheim

Roland Baumgarte, Cheyenne Helmdorf und Dimitris Efstratiadis konzertierten vor dem Senioren-Landhaus Lawson. (Foto: Dana Noll)

Musiker spielen für die Bewohner des Senioren-Landhauses Lawson

KIRCHHORST (dno). Mit einem charmanten Hofkonzert wurden die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims Lawson in Kirchhorst überrascht.
Organisiert und finanziert wurde die Veranstaltung von der Bürgerstiftung Isernhagen, „die in der Corona-Zeit, den Bewohnerinnen und Bewohnern mal eine kleine Abwechslung bieten wollten“, erklärt Christiane Hinze bei der Begrüßung.
„Die Bürgerstiftung möchte auch in diesem Jahr den Senioren in Isernhagen eine Freude bereiten. Leider sind viele von unseren gewohnten Veranstaltungen nicht möglich, deshalb veranstalten wir in den Seniorenheimen diese Hof-Konzerte“, so Hinze weiter.
Cheyenne Helmdorf, Dimitris Efstratiadis und Roland Baumgarte spielten auf Querflöte und Cello im Innenhof das Londoner Trio 1 & 3 von Joseph Haydn sowie das Duett Nr. 1 in e-moll von Bach. Die derzeit 31 Bewohnerinnen und Bewohner lauschten dem kleinen Konzert von innen, aus dem Tagesraum.
Aufgrund der Corona- Abstandsregelungen und Sicherheitsmaßnahmen mussten die Zuhörer im Innenbereich bleiben und das Trio über Lautsprecher und Verstärker genießen. Eines der vielen Angebote, die das Seniorenheim für ihre Bewohner in der Corona-Zeit möglich gemacht haben.
Erst Anfang August gab es ein Sommerfest, natürlich auch unter Wahrung der Abstandsregeln. „Wir sind dennoch gut aufgestellt. Denn wir haben einen großen Garten und somit viele Möglichkeiten, damit unsere Bewohner nicht vereinsamen“, erklärt Karina Lawson.
Dazu zählt auch der „Schnackraum“, wie er von Lawson genannt wird. Dieser wurde im Mai errichtet und dient zur Kommunikation zwischen Besuchern und Bewohnern. Mit Plexiglasscheibe und Telefon, kann sich so wetterfest und sicher unterhalten werden. „Über diese Möglichkeit waren alle sehr froh“, so die Leiterin weiter.