Gymnasium lädt zum „RUN FOR HELP“

Sponsorenlauf für Sri Lanka-Hilfsprojekte

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Begonnen hat es vor zehn Jahren, als am Gymnasium Isernhagen der 1. RUN FOR HELP für das Sri Lanka Hilfsprojekt der Schule stattfand. Der „Versuchsballon“ war so ein durchschlagender Erfolg, dass beschlossen wurde, alle zwei Jahre solch einen Sponsorenlauf für die verschiedenen Hilfsprojekte der Sri Lanka AG in Sri Lanka durchzuführen.
Nun ist für den 17. Juli der inzwischen 6. RUN FOR HELP geplant. Ab 10 Uhr werden sich die Schüler der Jahrgänge 11, 10 und 9 für die Runden auf dem Sportplatz bereit machen. Es folgen in gewissem Abstand die Jahrgänge 8 und 7 und abschließend die Jahrgänge 6 und 5. Die Elternratsvorsitzende Frau Schaumann hat alle Eltern aufgerufen, wieder zu einem Büffet beizutragen, das beim vorherigen Sponsorenlauf so überaus beeindruckend war und großen Anklang gefunden hatte.
Und wofür strengen sich in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler an? Der Erlös des Sponsorenlaufs soll verwendet werden für die Sanierung von Toiletten an einer Schule in Kurunegala, außerdem wird ein kleinerer Teil an ein Waisenhaus in Negombo gehen und an die NRO (Nichtregierungsorganisation) SERVE, damit ein oder zwei „model toilets“ bei sozialen Einrichtungen gebaut werden können.
Auch andere Isernhagener, die gerne laufen und das Projekt unterstützen möchten, dürfen teilnehmen. Sie sollten sich zwischen 10 und 12 Uhr bei der Rennleitung auf dem Sportplatz am Helleweg melden, zahlen dann ein Startgeld von 20 Euro und erhalten nach beendetem Lauf ein Teilnahmezertifikat.
Als „Beiprogramm“ gibt es die Möglichkeit, von einer Hebebühne aus 10 Meter Höhe einen Blick über das gesamte Schulgelände zu werfen. Auch ein Konferenzfahrrad steht zur Verfügung sowie eine Torwand. Daneben haben viele Firmen Preise für eine Tombola gespendet.