Großer Bücherflohmarkt im Hallenbad Altwarmbüchen

Sandra Hiller (rechts) hat den Bücherflohmarkt ins Leben gerufen. Auch Dank ihrer Empfehlungen konnte sich Beatrix Herlemann mit interessanter Lektüre eindecken. (Foto: Steffen Jahn/SC Altwarmbüchen)
Isernhagen: Hallenbad Altwarmbüchen |

Schnäppchenverkauf zugunsten des Hallenbades

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Fast bis unter die Decke stapeln sich im Isernhagener Hallenbad in Altwarmbüchen, Bernhard-Rehkopf-Straße 7, die Romane, Kinderbücher, Bildbände, CDs, DVDs, Videos, Kassetten, Computerspiele, Gesellschaftsspiele, Puzzle und vieles mehr. Die mehreren tausend Bücher wurden allesamt von Privatpersonen und Freunden des Hallenbades gespendet und werden seit Mitte April von Heiko Hesse und Sandra Hiller zu echten Flohmarktpreisen an Lesebegeisterte und Schnäppchensucher verkauft. Der Erlös wird in vollem Umfang zum Erhalt des Hallenbades verwendet.
Bereits am ersten Tag kamen aus ganz Isernhagen, Hannover und Umgebung Interessenten zum Kauf. Viele legen sich einen Büchervorrat für die Sommerferien oder gleich für das ganze Jahr zu. Man tauscht sich bei einer Tasse Kaffee über schon gelesene Bücher aus und empfiehlt sie anderen „Bücherwürmern“. So entstand in den vergangenen Jahren während der Bücherflohmärkte im Hallenbad manche Freundschaft. Schon Lessing schrieb: „Was machte ich mit dem Gelde, wenn ich nicht Bücher kaufte?“ Und das kann man im Hallenbad noch bis zum 24. April tun.