Gemeinde sucht Wahlhelfer

ISERNHAGEN (bs). Am 11. September 2011 finden die Wahlen zum Gemeinderat, für die Ortsräte und das Regionsparlament statt. Die Durchführung der Wahlen und die Ergebnisermittlungen sind nur durch die Mitwirkung zahlreicher Wahlhelferinnen und Wahlhelfer möglich.
Das Gemeindegebiet ist in 24 Wahlbezirke und 3 Briefwahlvorständen unterteilt, in denen rund 230 ehrenamtlich tätige Wahlberechtigte eingesetzt werden. Wahlberechtigt sind alle Einwohnerinnen /Einwohner der Gemeinde Isernhagen die drei Monate vor dem Wahltag einen Wohnsitz im Gemeindegebiet inne haben, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der europäischen Union haben.
Die Helfer erhalten für ihr Engagement eine Aufwandsentschädigung in Höhe von
30 Euro.
Während der Wahlhandlung von 08.00 bis 18.00 Uhr können sich die Wahlhelfer mit
der Wahlvorsteherin oder dem Wahlvorsteher auf einen Vormittags- oder Nachmittagseinsatz absprechen und müssen somit also nicht den ganzen Tag
anwesend sein. Ab 18.00 Uhr beginnen dann für alle Wahlvorstandsmitglieder die
Auszählung der Stimmen und die Ergebnisermittlungen.
Vor der Wahl werden alle Wahlvorstandsmitglieder in ihre Aufgaben eingewiesen.
Unter den Rufnummern 0511/6153-183 und -181 wird die Bereitschaft,
aktiv am Wahlgeschehen teilzunehmen, gern registriert. Unter diesen
Telefonnummern werden auch gern weitere Fragen zur Kommunalwahl
beantwortet.