Feuerwehr rettet hilflose Frau

ALTWARMBÜCHEN (bs). Nur weil ein Nachbar sich Sorgen machte über den Verbleib seiner 87-jährigen Nachbarin konnte diese am Karfreitag durch die Feuerwehr Altwarmbüchen und Rettungsdienst aus ihrer hilflosen Situation gerettet werden.
Um 19.32 Uhr alarmierte die Regionsleitstelle Hannover über digitale Meldeempfänger und Sirene die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altwarmbüchen mit den Meldungsstichworten „Hilflose Person hinter Tür“.
Als die ersten Einsatzkräfte unter der Leitung des Ortsbrandmeisters Marc Perl die Einsatzstelle erreichten, konnte zusammen mit der eingetroffenen Polizei festgestellt werden, dass das Öffnen der Wohnungseingangstür nur mit erheblicher Beschädigung durchgeführt werden könnte. Über die Drehleiter hat sich zwischenzeitlich ein Trupp durch die angelehnte Balkontür einen Zugang zur Wohnung verschafft und die im Badezimmer liegende Frau bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erstversorgt.
Nach ersten Informationen an der Einsatzstelle soll die Frau bereits vor vier Tagen im Badezimmer gestürzt sein.