Feuerwehr löscht PKW-Brand

Nach etwa einer Stunde hieß es final „Feuer“ aus. (Foto: Jonas Wagner)

Fahrzeug steht nach Auffahrunfall in Flammen

Isernhagen (r/bs). Um 16.37 Uhr wurden die Feuerwehren aus Isernhagen F.B., Isernhagen K.B. und Neuwarmbüchen nach Isernhagen K.B. zu einem PKW Brand auf der K114 alarmiert.
Bei Eintreffen des ersten Fahrzeuges stand ein Großteil des PKWs bereits in Vollbrand. Sofort wurde durch einen Trupp unter Atemschutz eine Brandbekämpfung mittels Wasser eingeleitet. Hierdurch konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um Flammen und Glutnester endgültig zu ersticken und so ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern, hat ein weiterer Trupp unter Atemschutz einen Löschangriff mit Schaum vorgenommen.
Nach etwa einer Stunde konnte final „Feuer aus“ gemeldet werden. Da sich der PKW-Brand nach einem Auffahrunfall ereignete, wurden anschließend Trümmerteile aufgesammelt. Die K114 war während des Einsatzes für etwa eine Stunde vollgesperrt. Unter Aufsicht von Einsatzleiter Andreas Wegner wurde das Fahrzeugwrack durch den Abschleppdienst aufgenommen und die Einsatzstelle für den Verkehr wieder freigegeben.