Feuerwehr im Großeinsatz

Einsatzkräfte verhinderten Übergreifen der Flammen auf Lagerhalle

Isernhagen (r/bs). Gegen 00.02 Uhr wurden in der Nacht zu Montag, 16. November, die Feuerwehren Altwarmbüchen, Isernhagen FB, HB, NB, KB und Neuwarmbüchen zu einem Brandeinsatz in Isernhagen NB alarmiert. Anrufer meldeten der Regionsleitstelle ein Feuer an einer Lagerhalle. Auch konnten Explosionsgeräusche wahrgenommen werden.
Als die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, stand ein Anbau an eine Lagerhalle mit angrenzenden Wohn- und Geschäftsgebäude bereits in Vollbrand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers auf die Lagerhalle verhindert werden und bereits gegen 00.26 Uhr hieß es „Feuer unter Kontrolle“ und gegen 00.47 Uhr „Feuer aus“ vermelden.
Die Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses konnte anschließend wieder in ihre Wohnungen zurück. Die ersten Ortsfeuerwehren entließ Einsatzleiter Stefan Wucherpfennig gegen 01.45 Uhr. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Straße Am Ortfelde zwischen Prüßentrift und Fuhrbleek.