"Erlebnis geht vor Ergebnis"

Die U19-Mannschaft J3 hat in der Regionsstaffel einen 6:0-Sieg geholt: Justus Jonathan Gellert (von links), Bennet Feld, Luke Effner, Joris Grethe und Lennart Duggen. (Foto: privat)

Drei U19-Teams des Altwarmbüchener Badminton-Clubs starten in die Saison

Altwarmbüchen (r/fh). Der Altwarmbüchener Badminton-Club (ABC) hat in der Regionsstaffel drei U19-Jugendmannschaften angemeldet. Teilweise spielen dort auch Kinder und Jugendliche unter 15 oder sogar unter 13 Jahren mit, weil in ihren eigenen Altersklassen wegen der Corona-Epidemie keine Teams zustande gekommen sind. „Es geht dieses Jahr vor allem darum, dass die Kinder und Jugendlichen zum Spielen kommen. Erlebnis geht vor Ergebnis, ist Corona-bedingt das Motto“, betont Trainer Frank Heise
Das weibliche U19-Team hat in der Regionsstaffel West zum Auftakt einen 5:1-Sieg gegen die TuS Wunstorf geholt, musste sich der JSG SSV/SCL Langenhagen aber geschlagen geben. Für den ABC spielen Pia Lange, Sophie Riccardi, Felicitas Gellert, Paulina Voltmer und Tomke Heitmüller.
In der Regionsstaffel Nord sind die beiden Jugendmannschaften des ABC aufeinandergetroffen - die U19 J2 und die U19 J3. Sie trennten sich unentschieden.
Die U19 J2 besteht aus Linus Damm, Malte Zilling, Bartosz Piskon, Lasse Meier und Kristina Oehlmann. Sie unterlagen anschließend der SG Lehrte/Sehnde/Goltern, die mit teilweise fünf Jahre älteren Spielern zu stark waren.
Die U19 J3 konnte sich mit 6:0 gegen den MTV Groß Buchholz durchsetzen, wobei die U13-Spieler Joris Grethe und Lennart Duggen Punkte zum Sieg beisteuern konnten. Die weiteren Spieler sind Justus Jonathan Gellert, Bennet Feld und Luke Effner.
Der Altwarmbüchener Badminton-Club freut sich über weitere Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die die Sportart ausprobieren möchten. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.badminton-altwarmbuechen.de.