Erfolgreiches Osterschießen in Neuwarmbüchen

Die Sieger des diesjährigen Osterschießens des Schützenvereins Neuwarmbüchen. (Foto: Klaus-Willi Szeska)

Rund 1500 Eier an die Gewinner ausgegeben

NEUWARMBÜCHEN (r/bs). Das Osterschießen des Schützenvereins Neuwarmbüchen erfreute sich auch in diesem Jahr außerordentlicher Beliebtheit.
An vier Mittwochabenden im Februar und März kämpften 47 Schützen und Gäste, betreut von dem 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Rennspieß, dem Schießsportleiter Engelbert Kopowski und dem stellvertretenden Jugendleiter Uwe Koch um die besten Plätze und die meisten Eier.
Im Vordergrund stand jedoch in erster Linie der sportliche Ehrgeiz mit dem Wunsch, die Konkurrenten hinsichtlich der erzielten Ringe hinter sich zu lassen. Die sehr gut besuchten Schießabende boten den Teilnehmern Gelegenheit, sich vor und nach dem Schießen in froher Runde kennenzulernen.
Um den Schützen aufgrund ihrer besseren Trainingsmöglichkeiten keinen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, wurden sie neben den Gästen gesondert gewertet.
Die Siegerehrung fand am Sonntag im Gasthaus Lange statt. Hierzu hatte der Wirt Jürgen Lange ein köstliches Frühstücksbüffet angeboten. Anschließend wurden die Preise in Form von ca. 1500 Eiern ausgegeben, die an die einzelnen Teilnehmer je nach dem erzielten Ergebnis verteilt wurden. Selbstverständlich musste niemand ohne Preis nach Hause gehen, sodass auch der Letzte noch reichlich Eier erhielt.
Es ergaben sich auf den ersten Plätzen folgende Platzierungen:
Gäste: 1.Birte Gerk, 2.Denise Splinter, 3.Lars Hildebrandt;
Schützen: 1. Engelbert Kopowski, 2. Klaus-Willi Szeska, 3. Horst Nolte.
Jugendliche über 12 Jahre: 1. Julia Hildebrandt, 2. Diana Rennspieß, 3. Rabea Wildt.
Die unter 12 Jahre alten Jugendlichen trugen den Wettkampf mit dem Lichtpunktgewehr aus. Hierbei handelt es sich um ein Sportgerät, das keine Munition verschießt und somit völlig ungefährlich ist. Das Ziel wird vielmehr durch einen Infrafotstrahl (wie bei einer TV-Fernbedienung) erfasst.
Hier ergab sich folgende Reihenfolge: 1. Leandra Walter, 2. Maximilian Tietz, 3. Arne Hildebrandt,
4. Jana Baudis, 5. Luca Taschewski und 6. Michel Salzmann.
Die Mitglieder des Schützenvereins hatten neben dem Osterschießen noch einen Osterpokal und einen verdeckten Pokal ausgeschossen. Die Besonderheit bei letzterem war, dass die Schüsse auf eine weiße Scheibe abgegeben wurden; für die Schützen war also nicht das Zentrum ersichtlich.
Den Osterpokal erhielt Engelbert Kopowski und den verdeckten Pokal Horst Nolte.
Der Vorsitzende des Schützenvereins Neuwarmbüchen, Hans-Jürgen Rennspieß, dankte allen Teilnehmern für ihr lebhaftes Engagement sowie Brigitte Reinhardt, Elisabeth Hillebrandt und Horst Nolte für ihre zuverlässige Arbeit bei der Anmeldung der Teilnehmer, der Scheibenausgabe und der Auswertung und wünschte allen ein frohes Osterfest. Er verband damit den Wunsch, auch an künftigen Veranstaltungen des Schützenvereins so zahlreich teilzunehmen.