Elternbefragung „IGS für Isernhagen-Burgwedel“

Antrag auf Durchführung einer Elternbefragung

ISERNHAGEN (r/bs). Nach der Übergabe der knapp 1000 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürger aus Isernhagen und Burgwedel im Dezember 2011 an die Bürgermeister hat die IGS Initiative Isernhagen-Burgwedel intensive Gespräche mit den Fraktionen der in den Räten vertretenen Parteien geführt.
Viele Fragen konnten geklärt und Anregungen ausgetauscht werden. Dabei hat die IGS Initiative stets betont, dass das vorrangige Ziel zunächst eine offizielle Befragung aller Grundschuleltern der Klassen 1-4 sei. Denn nur so könnten verlässliche Zahlen für das Interesse der Eltern an der Einführung einer IGS ermittelt werden.
Am kommenden Montag, 12.03. – Beginn: 18.30 Uhr, wird während der Ratssitzung in Isernhagen von der SPD der Antrag auf Durchführung einer Elternbefragung gestellt werden. Die IGS-Initiative hofft, dass dem Antrag entsprochen wird.
Da nach dem Nds. Schulgesetz auch eine Kooperation mit Burgwedel möglich ist, geht die Initiative davon aus, dass die erforderliche Schülerzahl (120 Schüler/innen für die vorgeschriebene 5-Zügigkeit) vorhanden ist. „Somit hängt nun alles von dem „Wollen“ der Schulträger ab“, heißt es von Seiten der Initiative.