Elf neue staatlich geprüfte Hauswirtschafterinnen

Haben nach Tätigkeit im Haushalt nun erfolgreich eine Lehre absolviert: Die von der VHS Ostkreis ausgebildeten neuen Hauswirtschafterinnen. (Foto: VHS Ostkreis)

Neuer VHS-Lehrgang „Hauswirtschafterin“ beginnt in Kürze

ISERNHAGEN/OSTKREIS HANNOVER (r/kl). Im Rahmen eines 15 Monate dauernden Lehrganges der Volkshochschule (VHS) Ostkreis Hannover haben sich elf Teilnehmerinnen im Alter von 35 bis 55 Jahren auf die Abschlussprüfung als Hauswirtschafterin vorbereitet. Dieser Lehrgang wurde in Kooperation mit dem Bildungswerk Niedersächsischer Volkshochschulen in Burgdorf durchgeführt.
Neben dem theoretischen Unterricht, der jeweils einmal wöchentlich stattfand, haben die Teilnehmerinnen unter Anleitung des Dozentinnen-Teams verschiedene fachpraktische Projekte bearbeitet.
„Beim regelmäßigen Lernen und der abschließenden Prüfungsvorbereitung bewiesen die Teilnehmerinnen übrigens viel Disziplin und ein hohes Maß an Organisationstalent, denn die Frauen mussten diese Ausbildung mit Familie und Berufstätigkeit in Einklang bringen,“ berichtet die Fachbereichsleiterin und stellvertretende VHS-Direktorin Astrid Voges.
Aber am Ende des Lehrganges stand der Erfolg: Die Teilnehmerinnen haben jetzt erfolgreich die Prüfung im staatlich anerkannten Ausbildungsberuf „Hauswirtschafterin“ vor der Prüfungskommission der Landwirtschaftskammer Niedersachsen abgelegt.
Viele Frauen arbeiten seit Jahren im eigenen oder fremden Mehrpersonen-Haushalt und besitzen keinen oder einen fachfremden Berufsabschluss.
Der Lehrgang „Hauswirtschafterin“ der Volkshochschule (VHS) Ostkreis Hannover bietet diesen Frauen die Möglichkeit, die bei der Hausarbeit gewonnenen Erfahrungen zum nachträglichen Abschluss einer Lehre im Bereich Hauswirtschaft zu nutzen und dadurch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich zu verbessern. Hauswirtschafterinnen finden ihren Arbeitsplatz in der Versorgung und Betreuung von Menschen zum Beispiel in Großhaushalten, ambulanten Diensten, Kurheimen, Seniorenheimen und Bildungsstätten.
Die Ausbildung dauert etwa 15 Monate und der Unterricht findet 1 x pro Woche abends (außerhalb der Schulferien) sowie an vier bis fünf Samstagen statt.
Der nächste Lehrgang beginnt in Kürze. Weitere Informationen zu Kursinhalten und Kosten erteilt die VHS-Fachbereichsleiterin Astrid Voges, Telefon (05132) 50 00 - 15. „Interessierte Frauen sollten einfach kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren,“ rät sie.