Einsätze der Feuerwehr

33 Vorfälle im Gemeindegebiet Isernhagen

ISERNHAGEN (r/bs). Durch das über die Region Hannover ziehende Gewittergebiet mit erheblichen Starkregen kam es zu mehreren Einsätzen im Gemeindegebiet Isernhagen.
Um 1:22 Uhr am Mittwochmorgen, wurden die Drehleiter aus Altwarmbüchen, die Feuerwehren aus Isernhagen HB, NB und die Fernmeldegruppe der Gemeinde Isernhagen zu mehreren Wasserschäden und einem umgestürzten Baum alarmiert. Bis 3:38 Uhr wurde die Unwetterzentrale im Feuerwehrhaus Altwarmbüchen besetzt und durch die alarmierten Feuerwehren, zehn Einsätze abgearbeitet.
In den Morgenstunden kamen weitere wetterbedingte Einsätze dazu. Insgesamt wurden bis Mittwochnachmittag 33 Einsätze im Gemeindegebiet abgearbeitet. Dabei handelte es sich 32 mal um vollgelaufene Keller und einmal um einen umgestürzten Baum. Der Schwerpunkt der Einsätze konzentriert sich auf die Bereiche Isernhagen HB und Isernhagen NB. Die Feuerwehr Neuwarmbüchen ist zur Unterstützung in das benachbarte Langenhagen ausgerückt.