Ein neues Domizil für Feuerwehrfahrzeug „EMMA“

Noch Standbetreiber für „Kirchhorster Weihnachtsbaum“ gesucht

KIRCHHORST (r/bs). Ein letztes Mal in Schapers Scheune fand die jüngste Mitgliederversammlung des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Kirchhorst statt.
Der Vorsitzende Herbert Löffler konnte knapp die Hälfte aller Vereinsmitglieder begrüßen.
Mit wenigen Sätzen berichtete er über das vergangene Jahr und die Einsätze der „EMMA“, unter anderem bei dem vom Verein ausgerichteten Maibaumfest in Kirchhorst und beim Schützenfest Isernhagen.
Breiten Raum nahm der Bericht des Vorstandes über die Suche nach einer neuen Unterkunft für die „EMMA“ und die vereinseigene Ausrüstung ein. Wie bereits in der Jahreshauptversammlung im März berichtet, wird der Verein zum Jahresende sein bisheriges Domizil verlassen.
Die Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Pilz und Holger Beck hatten sich intensiv um neue Unterstellmöglichkeiten gekümmert. Unter großem Applaus und Dankeschön konnten sie berichten, dass für „EMMA“ und das Vereinsequipment weiterhin in Kirchhorst eine Bleibe gefunden wurde, sodass der Umzug nur innerhalb des Dorfes erfolgt.
Für den Einsatz zum „Kirchhorster Weihnachtsbaum“ am 29. November haben sich schon erfreulich viele Helfer gemeldet. An dieser Stelle noch einmal die Frage an Standinteressierte: Wer möchte sich mit einem Stand am Tag vor dem 1. Advent beteiligen?
Telefon: 01628514045 oder per Mail: loeschzug-emma@t-online.de. Nach der Ehrung von 16 Mitgliedern für ihre 10-jährige Mitgliedschaft ging es bei einem gemeinsamen Essen nach gut einer Stunde zum gemütlichen Teil über.