„Die Frösche sind los ...“

Das Bildungsprojekt „Wildes Klassenzimmer“ in der Kita Birkenwäldchen. (Foto: Gemeinde Isernhagen)

„Wildes Klassenzimmer“ in der Kita Birkenwäldchen

Altwarmbüchen (r/bs). Das Bildungsprojekt „Wildes Klassenzimmer“ ist in der Kindertagesstätte Birkenwäldchen in Altwarmbüchen gestartet.
Juliane Winterhoff von der Wildtierhilfe Isernhagen hat nach langem Planen, Bauen, Konzepte erarbeiten und einreichen endlich alle Genehmigungen zusammen, um Tiere zur Pflege und Beobachtung in Kitas und Schulen zu bringen. Das hautnahe Erleben der Tiere, die tägliche Pflege und das stille Beobachten soll den Kindern in der Kita Birkenwäldchen nun durch dieses Erlebnisprojekt den „Natur- und Artenschutz“ näherbringen.
Dafür zogen drei europäische Laubfrösche mitsamt Terrarium in der Kita ein. Nun dürfen sich Kinder und Erzieher drei Monate lang intensiv mit den Tieren beschäftigen und von und mit ihnen lernen. So singt beispielsweise die Krippengruppe Froschlieder zum Hüpfen und Quaken und im Kindergarten wird die Entwicklung der Frösche besprochen: vom Laich über die Kaulquappe bis zum Frosch.
All diese und noch mehr verschiedene Aktionen werden in der Kita Birkenwäldchen gesammelt und am Ende des Projekts der Wildtierhilfe vorgestellt. Zum Projektabschluss werden alle Kinder der Kita ein Zertifikat erhalten.
Um das Projekt „Wildes Klassenzimmer“ zu unterstützen, können Patenschaften übernommen werden. So können Futter und andere wichtige Utensilien für das Projekt finanziert werden. Der erste Pate dieses Projekts ist Ortsbürgermeister Phillipp Neesen.