„Das grüne Band von Isernhagen“ wird renoviert

Bürgerstiftung Isernhagen pflanzt Bäume nach

ISERNHAGEN (r/bs). Im „verflixten“ siebten Jahr nach der großen Pflanzaktion der Bürgerstiftung Isernhagen entlang des Feldweges westlich der K14 und südlich von KB hatten die seinerzeit gepflanzten 38 Bäume – überwiegend Obstbäume – im Winter 2010/2011 stark unter Wildverbiss gelitten; ein großer Teil muss ersetzt werden.
Die Bürgerstiftung wird am Samstag, 29. Oktober 2011 ab 14.00 Uhr diese Nachpflanzaktion starten und aus diesem Anlass sowohl alle Stifter und Paten der Pflanzaktion 2004 als auch die Paten der neu zu pflanzenden Bäume zusammenrufen und auf diese Weise das Projekt, das seinerzeitige etwas vollmundig als das „Das grüne Band von Isernhagen“ apostrophiert wurde, in Erinnerung rufen und zugleich aktualisieren. Neben der Neuanpflanzung sollen auch einige Bäume, die noch keinen Schutz gegen Verbiss tragen, gesichert werden. Nach getaner Arbeit werden bei kühlen und auch warmen Getränken und Schmalzbroten die Ernteaussichten der bisherigen und die Wachstumschancen der neuen Bäume fachmännisch beurteilt werden.
Treffpunkt ist die Wegkreuzung in der Feldmark, die auf dem offiziellen Lageplan der Gemeinde (Verwaltungsverlag 8.Aufl.-o.J.) genau auf der Trennlinie zwischen den Planquadraten D5/D6 liegt.