Bürgerbeteiligung erwünscht

Wohnen, Straßenverkehr, Sportmöglichkeiten und vieles mehr stehen bei der Aufstellung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für die gesamte Gemeinde Isernhagen auf dem Prüfstand. (Foto: Gemeinde Isernhagen)

Anmeldung für öffentliche ISEK-Online-Konferenzen noch bis 10. März

Isernhagen (r/bs). Die Gemeinde Isernhagen befindet sich derzeit im Prozess zur Aufstellung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) 2030.
Ein ISEK zeigt die Stärken und Schwächen einer Kommune auf und leitet daraus Ziele und Handlungsempfehlungen für die weitere Gemeindeentwicklung in den kommenden Jahren ab. Im November 2020 fand dazu eine Onlinebeteiligung der Bürgerinnen und Bürger statt, mit dem Ziel, Einschätzungen zum aktuellen Zustand und zur zukünftigen Ausrichtung der Gemeinde zu erfahren. Die Auswertung der Befragung können Interessierte auf der Homepage der Gemeinde Isernhagen einsehen (www.isernhagen.de/isek).
Um über die Ergebnisse der Befragung und deren Bedeutung für die einzelnen Ortschaften zu diskutieren, sind die Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zu Online-Konferenzen eingeladen. Aufgrund der andauernden Pandemie sind Präsenzveranstaltungen leider nicht möglich.
In der Zeit vom 16. März bis zum 25. März findet daher jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr eine digitale Veranstaltung pro Ortschaft statt: am 16. März für Altwarmbüchen, am 17. März für die Farster Bauerschaft, am 18. März für die Niedernhägener Bauerschaft, am 19. März für Neuwarmbüchen, am 23. März für die Kircher Bauerschaft, am 24. März für Kirchhorst und am 25. März für die Hohenhorster Bauerschaft.
Interessierte melden sich dazu bitte bis spätestens 10. März per E-Mail an info@mensch-und-region.de unter Nennung ihres Wunschtermins an. Es wird dann ein Link zur Teilnahme gesendet.  erhalten dann den Link, mit dem sie teilnehmen können. „Bitte nutzen Sie die Chance, die Entwicklung Isernhagens mitzugestalten“, heißt es aus dem Rathaus Isernhagen.