Beteiligung ISEK 2030

Zwischenergebnisse können eingesehen und kommentiert werden

Isernhagen (r/bs). Die Gemeinde Isernhagen befindet sich derzeit im Prozess zur Aufstellung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) 2030.
Ein ISEK zeigt die Stärken und Schwächen einer Kommune auf und leitet daraus Ziele und Handlungsempfehlungen für die weitere Gemeindeentwicklung in den kommenden Jahren ab.
Nach der Befragung der Bürgerinnen und Bürger im November 2020 und den durchgeführten Online-Ortsgesprächen im März 2021 bietet sich jetzt für die Öffentlichkeit die Gelegenheit, die Zwischenergebnisse einzusehen und zu kommentieren. So wird auch allen Bürgern, die nicht an den Online-Konferenzen teilgenommen haben, eine Teilhabe am ISEK ermöglicht.
Ab dem 17. April werden die bisher im Rahmen des ISEK erarbeiteten Maßnahmenvorschläge öffentlich dargestellt. Bis zum 30. April können die Vorschläge gesichtet, kommentiert und sogar um eigene Ideen zur Gemeindeentwicklung ergänzt werden.
Dazu wird auf der Internetseite der Gemeinde Isernhagen unter www.isernhagen.de/isek ein Link zur Internetplattform adhocracy.plus gestellt und erläutert, wie die Beteiligung funktioniert. Aus Sicherheits- und Datenschutzgründen erfordert der Zugang auf die Internetplattform vorab eine Anmeldung.
Die weiteren Hinweise und Vorschläge werden in Zusammenarbeit mit den Planungsbüros Argeplan ag und Mensch und Region in das ISEK eingearbeitet. Das ISEK 2030 soll im Herbst 2021 vom aktuellen Gemeinderat beschlossen und zur weiteren Bearbeitung an den neuen Gemeinderat übergeben werden. „Bitte nutzen Sie die Chance, die Entwicklung Isernhagens mitzugestalten! Machen Sie mit", wirbt die Gemeinde Isernhagen.