Abendmusik im Kirchraum

Christine Rimkus (Violine, Gesang) und Andreas Hagemann (Gitarre) gestalten die Abendmusik in St. Marien am 24. April. (Foto: Privat)

Stiftung St. Marien lädt zum Konzert

Isernhagen (r/bs). Die Stiftung St. Marien Isernhagen lädt am Sonntag, 24. April, in die Marienkirche zur nächsten Abendmusik ein.
Zu dem Thema „Aufbruch“ lassen Christine Rimkus (Violine, Gesang) und Andreas Hagemann (Gitarre) Kompositionen aus verschiedenen Epochen erklingen, unter anderem Musik von Erwin Schaller, Hildegard von Bingen, Heitor Villa-Lobos und Franz Schubert.
Christine Rimkus absolvierte ihr Studium an der Musikhochschule Hannover mit Diplom als Violinpädagogin und vervollständigte ihre Ausbildung im Privatstudium für Gesang, Stimme, Atmung bei verschiedenen Gesangspädagogen. Als Lehrerin für Gesang und Violine unterrichtet sie an der Wunstorfer Musikschule. Mit Andreas Hagemann als Duopartner bietet sie seit 2006 ein vielfältiges Programm von Renaissance, Jazz/Pop bis zu Kompositionen von aktuellen Künstlern an.
Andreas Hagemann schloss 1988 sein Studium für Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater Hannover mit dem Konzertexamen und als Diplom-Musikschullehrer ab. Er konzertiert als Sologitarrist und in verschiedenen Ensembles. Für die drei Musikschulen Wunstorf, Neustadt, Garbsen komponierte er inzwischen drei Musicals.
Die Abendmusik moderiert Dr. Gisela Grunewaldt-Stöcker von der Stiftung St. Marien mit Texten zum Thema Aufbruch. Dabei bleibt Raum für eigene Gedanken in der Stille, das Vater Unser und ein Segenswort.
Zur Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. Die Einhaltung der Hygienevorschriften wie Hand-Desinfektion, 1,5m Abstand und das Tragen einer FFP2-Maske im Kirchenraum erfolgt eigenverantwortlich, wird jedoch von uns ausdrücklich erbeten. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte ist erwünscht.