Tennis der Spitzenklasse

Das erfolgreiche Team: Hintere Reihe (v.l.) Thomas Baun, Jörg Damm, Jörg Budde, Andreas Hillmann. Vordere Reihe (v.l.) Volker Hardtke, Peter Eichler, Heinz Küppers-Anhamm, Olaf Harder. Auf dem Bild fehlen Uwe Kehler und Riku Helminen. (Foto: SV Großburwedel/Tennis)

Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren-60 werden in Großburgwedel ausgetragen

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Nachdem sich die Herren-60-Tennismannschaft des SV Großburgwedel mit dem Titel „Nordostdeutscher Meister“ in der Regionalliga weiter qualifiziert hat, steht nun die Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften dieser Altersklasse an.
Der SV Großburgwedel ist Gastgeber für hochkarätiges Tennis, das von Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September auf der Vereinsanlage Auf der Ramhorst in Großburgwedel geboten wird. Zuschauer sind herzlich eingeladen, beim sportlichen Wettkampf dabei zu sein.
Dr. Olaf Harder, amtierender deutscher Meister im Einzel und Doppel, und die Mannschaft mit Heinz Küppers-Anhamm, Andreas Hillmann, Dr. Peter Eichler, Jörg Damm, Volker Hardtke, Dr. Thomas Baun und Uwe Kehler spielen gegen die Teams TuS 04 Essen, TC Eschborn und TC Luitpold München um den Titel.
Die gegnerischen Mannschaften treten mit Spielern aus den Top Ten der Weltrangliste und der deutschen Rangliste wie Norbert Henn, Eduardo Osta-Valenti und Maris Rozentals an. Aufschlag für das Halbfinale ist am Samstag um 10.00 Uhr, das Finale und das Spiel um Platz 3 findet am Sonntag um 10.00 Uhr statt.
Die Bewirtungscrew des Tennisclubs sorgt für das leibliche Wohl von Spielern und Gästen der deutschen Meistermannschaften.