Engensener Hockeyjugend startet in die Hallensaison

Die Engenser Hockeyjugend ist erfolgreich in die Hallensaison gestartet. (Foto: M. Tysar)
ENGENSEN (r/bs). Am vergangenen Samstag lud der Peiner Hockey Club zu einem Hallenturnier ein. Außer den Damen des Peiner HC nahmen Mannschaften vom VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, HC-Hannover und TSV-Engensen teil.
Da die Engenser Weibliche Jugend im letzten Jahr dieses Turnier in Peine für sich entscheiden konnte, traten sie in einer völlig ungewohnten Rolle als Titelverteidiger und Favorit an. Gleich die erste Aufgabe wurde von den Damen und mitgereisten Betreuern als große Herausforderung betrachtet, denn der Gegner im Eröffnungsspiel waren die Damen von der Braunschweiger Eintracht. Dieser Verein, der mit gleich mehreren Mannschaften in Wettbewerben vom Niedersachsenpokal bis hin zur Deutschen Meisterschaft vertreten ist, ließ sich vor dem Anpfiff schwer einschätzen.
Doch die Engenser Mädels, die gerade bei starken Mannschaften gern über sich hinaus wachsen, ließen sich nicht beeindrucken und setzten die Braunschweigerinnen von Beginn an unter Druck. So gingen sie Mitte der ersten Halbzeit mit 1-0 in Führung und konnten dieses Ergebnis bis zum Ende des Spiels verteidigen. In ihrer zweiten Begegnung hieß der Gegner VfL Wolfsburg. Auch gegen diese Mannschaft gewann die Engenserinnen mit einem Ergebnis von 4-0.
Im dritten Spiel stieß die Engensener Hockeyjugend auf die Gastgeber, die in ihren ersten beiden Spielen durch eine herausragende Abwehr- und Torhüterleistung zwei torlose Unentschieden erreicht hatten. Doch die Engensener Mannschaft war gut vorbereitet und setzte die Abwehr von Anfang an unter Druck. Die Ideen der aushelfenden Trainerin setzten sie dabei gut um und kombinierten so schnell im Schusskreis, dass die Torhüterin überwunden wurde. Eine sehenswerte Einzelaktion des „Kampfzwerges“, der normalerweise in der Abwehr den Gegner in die Verzweiflung treibt, ergab dann das Tor zum Endergebnis von 2-0 für die WJB aus Engensen.
Für das vierte Spiel fühlten sich Damen nun sicher, die Pflicht war erfüllt und durch die Ergebnisse der anderen Spiele stand fest, dass sie vom Platz eins nicht mehr zu verdrängen waren. Als die Weibliche Jugend des Hockey-Club-Hannover nun von Anfang an beherzt angriff, kam die Stunde der Engensener Verteidigung. Diese zeigte nun auch ihr Können und wollte gemeinsam mit der Torhüterin auch im letzten Spiel kein Gegentor zulassen.
Durch einen schnellen Konter gingen sie in der zweiten Halbzeit dann sogar in Führung und gaben dieser mit einer tollen Mannschaftsleistung nicht mehr aus der Hand. So verteidigten die Mädchen aus Engensen ihren Turniersieg in Peine und freuen sich auf die kommende Saison.
Wer nun Lust bekommen hat in diesen tollen und dynamischen Sport mal reinzuschnuppern ist gerne bei einer der Kinder- und Jugendmannschaften des TSV-Engensen gesehen.
Alle Informationen findet man unter www.TSV-Engensen.de und alle Anfragen an info@hautschliff.de.
Die erfolgreiche Weibliche Jugend ist auf der Suche nach einer neuen Trainerin oder Trainer. Die Mannschaft und das Umfeld aus Betreuer und Eltern würden sich über Hilfe freuen. Alle Fragen hierzu beantwortet Spartenleiter A. Wistuba unter Info@hautschliff.de.