Zum Open-Air-Varieté kommt der „Fürst der Finsternis“

Zum Shoppen und Bummeln lädt die IGK am Sonntag, 18. September, nach Großburgwedel ein. (Foto: Birgit Schröder)

Großburgwedeler Stadtfest lockt mit attraktiven Angeboten

GROSSBURGWEDEL (bs). Schon der Auftakt – das Open-Air-Varieté am Vorabend des IGK-Stadtfests – bietet einen echten Knüller: Der „Fürst der Finsternis“ alias Martin Sierp wird sein Unwesen treiben. Entstiegen aus den Tiefen der dunklen Wälder der Karpaten erscheint er einen Tag vor dem Burgwedeler Stadtfest und wird am Samstag, 17. September, auf der Bühne am „Alten Markt“ für Gänsehaut bei den Besuchern des Events sorgen. Begleitet wird „Fürst“ vom Duo „2 Trux“, das atemberaubende Hand-auf-Hand-Artistik präsentiert, sowie von „Spot the Drop“, die mit irrwitzigen Jonglagen zeigen, was man mit den unmöglichsten Gegenständen alles machen kann. Einlass ist um 18.00 Uhr, die Show beginnt um 19.00 Uhr – der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Nach der Aufsehen erregenden Show lädt die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute bis 23.00 Uhr zum Tanz auf dem Alten Markt. Für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgt das bewährte Team von Lindemann.
Am Sonntag, 18. September, gegen 11.30 Uhr können sich die ersten Besucher schon auf dem Alten Markt zum Frühschoppen nach dem Kirchgang treffen. Um 12.00 Uhr fällt dann der Startschuss mit dem Beginn des Verkaufsoffenen Sonntags. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Musikprogramm, Sport- und Tanzdarbietungen auch zum Mitmachen, Modenschauen, Karussells, Kinderschminken, Kutschfahrten, Fahrzeugpräsentationen und eine Menge anderer Attraktionen und Aktionen. Neben den von der IGK organisierten Aktivitäten präsentieren sich im Zentrum Großburgwedels auch zahlreiche Vereine und Institutionen. So wird unter anderem die Pestalozzi-Stiftung die Kinder mit Spielen unterhalten, bei der TSG geht es um Geschicklichkeit, die Bienenzüchter zeigen Kerzenziehen, am Alten Markt sorgt der Laufclub für ein vergnügliches Wettlaufen, die Rhönrad-Sparte des TSV Kleinburgwedel ist vor Ort und der Verein „Apporte Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl“ stellt seine Arbeit vor. Es gibt Informationsstände unter anderem vom Naturschutzbund, des Bürgerforums Burgwedel, des SV Großburgwedel und vielen anderen. Neben dem breit gefächerten Unterhaltungsprogramm laden die Fachgeschäfte Großburgwedels mit zahlreichen Rabattaktionen und Sonderverkäufen zum Shoppen ein.
Zur Verkehrssituation: Wie in allen Jahren der IGK- und Stadtfeste wird das Zentrum Großburgwedels im Teilen für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Die Sperrung erfolgt am Sonntagmorgen um 8.00 bis Sonntagabend 20.00 Uhr. Wer nach dem Vorabend sein Fahrzeug im Bereich Im Mitteldorf/ Hannoversche Straße stehen lässt, sollte es vor Beginn der Sperrung am Sonntagmorgen abholen.
Diese Sperrung gilt bis an die Einmündung Dammstraße im Westen des Zentrums. Die Parkplätze sind ausgeschildert: Schützenplatz, Schulzentrum, Schulze-Delitzsch-Straße, IKEA-Parkplatz. In der Zeit bis 11.00 Uhr am Sonntag ist der gesperrte Bereich nur von Rettungsfahrzeugen und Stadtfestbeschickern zu nutzen. Ab 20.00 Uhr soll der öffentliche Verkehr wieder frei fließen können.