Isernhagener Dorfmarkt immer samstags auf „Voltmers Hof“

Wann? 30.07.2011 09:00 Uhr bis 30.07.2011 13:00 Uhr

Wo? Gasthaus Voltmers Hof, Burgwedeler Straße 143, 30916 Isernhagen DEauf Karte anzeigen
Isernhagen: Gasthaus Voltmers Hof |

Neuer Wochenmarkt mit ganz besonderem Profil

ISERNHAGEN H.B. (hhs). Seit Samstag, den 30. April, findet in den sogenannten Isernhagen-Dörfern ein Wochenmarkt statt und er soll nun auch weiter fortgesetzt werden: immer samstags in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr auf dem Gelände des Gasthauses „Voltmers Hof“. Gegenwärtig sind sieben Anbieter auf diesem Wochenmarkt zu finden. Und er soll sich weiter zu einem besonderen Markt entwickeln: Mit überwiegend regionalen Produkten hat dieser Markt schon an seinen beiden ersten Markttagen in positiver Sicht gehörig an Trennschärfe zu herkömmlichen Wochenmärkten gewonnen.
Seit vielen Jahren haben die Isernhägener ihren Wunsch nach einem Wochenmarkt artikuliert, nun haben sie ihn, und gleich einen, der in doppelter Hinsicht schon etwas Besonderes ist: Zum einen der wöchentliche Markttag auf dem Samstag. Das hat eine Menge Vorteile für die Hausfrau: Frisches Obst und Gemüse, um nur ein Beispiel zu nennen, ist zu haben. Frisch heißt auf einem Markt auch wirklich „frisch“. Nirgendwo anders im Handel ist die Rückmeldung auf die Qualität der Ware so sicher wie auf einem Wochenmarkt, und auch nirgendwo anders wird die Enttäuschung so gnadenlos formuliert.
Unter den Händlern findet sich die Obstplantage Hahne aus Gleidingen. Dieses Unternehmen gehört mit zu den arriviertesten in der Region Hannover, wenn es um Kern-, Stein- und Beerenobst geht. Weiter mit dabei ist ein Ökobetrieb der ersten Stunde: Der Hofladen Stephan Schönhoff aus Hellendorf. Hier gibt es Gemüse, Kartoffeln, Eier, Geflügel und vieles mehr, alles aus eigener Produktion unter ökologischen Gesichtspunkten. Ebenfalls mit im Boot „Willer's Hof“ aus Celle. Hier sind frische Schnittblumen im Angebot sowie Frühlings- und Sommerblumen. Ebenfalls dabei ein „alter Bekannter“ aus Kirchhorst. Bäckermeister Hans-Otto Thiele mit Stammsitz in Röddensen, einem Ortsteil von Lehrte, der sich schon mit der „Moorbäckerei“ in Kirchhorst einen Namen erarbeitet hat. Bäckermeister Thiele bietet Brötchen, Kuchen und Brot aus unter ökologischen Gesichtspunkten produzierten Grundstoffen.
Den weitesten Weg nimmt „Biopark“ auf sich, wenn er nach Isernhagen HB kommt: Hinter dem Begriff steht ein ökologischer Landwirt aus Eisbergen, nahe Porta Westfalica, der Fleisch- und Wurstwaren aus eigener ökologischer Produktion anbieten wird. Und schließlich noch ein Highlight aus dem schönen Nienburger Land: Der Wasserbüffelhof Warpe kommt auf das Gelände rund um Voltmer's Hof. Hier werden Milchprodukte dieser sehenswerten Rinderrasse angeboten, darunter eine Mozzarella aus der Milch von Wasserbüffelkühen, die den einen Vergleich mit dem italienischen Original keinesfalls zu scheuen braucht. Und schließlich der Ziegenhof Schümer aus Wettmar, der seine Produkte anbietet, darunter manche Sorte unglaublich guten Ziegenkäse und insbesondere Quark aus Ziegenmilch. Schließlich noch der Forellenhof der Wedemark mit Fischwirtschaftsmeister Hartmut Pflüger und seinem Team aus Hellendorf. Hier werden frisch geräucherte Forellen aus dem Räucherofen angeboten, dazu gibt es Lachsforellen, Bachsaiblinge und Aale. Eine weitere Spezialität sind eingelegte hausgemachte Bachforellen sowie geräucherte Garnelenspieße. Frisch geschlachtete und handfiletierte Forellen und Saiblinge runden das Programm ab. Seefische und Feinkostsalate können vorbestellt werden.