Die „Schateke“ - eine urgemütliche Kneipe mit Stil

Die Spiele von Hannover 96 gibt es in der Nostalgie-Kneipe „Schateke“ immer live zu sehen. (Foto: Birgit Schröder)

Treffpunkt für alle Generationen - und für Fußballfans

GROSSBURGWEDEL (bs). Die traditionsreiche „Schateke“, sie liegt fast ein bisschen unscheinbar, aber dennoch mitten im Zentrum Großburgwedels, Auf dem Amtshof 3. Burgwedels Nostalgie-Kneipe hat ein ganz besonderes Ambiente: urig-gemütlich, eben zum Wohlfühlen, gleich in der ersten Minute.
Eine stilvolle Theke, die weit und breit ihres Gleichen sucht, gemütliche Sitzecken, Stehtische für all jene, die nur auf ein „schnelles Feierabendbier“ kommen, und entsprechende Tische für Skat- und Dokospieler, Backgammon-Fans oder die Freunde des „Königlichen Spiel“.
„Wir wollen ein Treffpunkt für alle Generationen sein“, erklärt die neue Geschäftsführerin Sabine Brinkmann. Ob auf ein frisch Gezapftes oder ein Glas Wein, hier findet jeder Entspannung in ungezwungener Atmosphäre. Jetzt in den letzten sonnigen Herbststunden ist auch der idyllische Biergarten mit romantischem Blick auf das schöne Ambiente des Amtsgerichtes noch geöffnet und lädt zum Verweilen ein.
Darüber hinaus werden für die Fußballfreunde alle Spiele von Hannover 96 live übertragen. Entweder auf der Großbildleinwand oder Flachbildschirm, hier lässt sich in gemütlicher Runde mitfiebern und mitjubeln. Doch nicht nur die Fußballfans kommen auf ihre Kosten. Künftig wird es in der „Schateke“ jeden Freitag einen Oldie-Abend geben. „Mit Musik, die in die Beine geht“, schmunzelt Sabine Brinkmann, „Tanzen ist ausdrücklich erwünscht“.
Für alle jene, die zwischendurch eine leibliche Stärkung brauchen, wird bald auch gesorgt sein. „Gleich eine Tür weiter wird bald ein Imbiss der Spitzenklasse eröffnen“, freut sich Sabine Brinkmann. Der vielen Burgwedelern vom Wochenmarkt bekannte Imbiss-Schmidt wird hier eine kleine Filiale aufmachen. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren, so dass noch im Herbst mit der Eröffnung zu rechnen ist.
Geöffnet ist die „Schateke“ dienstags bis freitags ab 17.00 Uhr, samstags ab 18.00 Uhr. Sonntags, feiertags und montags ist geschlossen. Bei Spielen von Hannover 96 ist jedoch immer geöffnet, und das unabhängig vom Wochentag. Einlass ist dann eine Stunde vor Spielübertragung. Wie beispielsweise am kommenden Sonntag, 2. Oktober, wenn Hannover 96 gegen Werder Bremen spielt, öffnet die Nostalgie-Kneipe „Schateke“ bereits um 14.30 Uhr, Anpfiff ist um 15.30 Uhr.