Besucherandrang bei der Geburtstagsfeier von Heinz von Heiden Massivhäuser

Die bekannte Fernsehmoderatorin Tine Wittler gab ununterbrochen Autogramme. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Nicht nur große sondern auch kleine Massivhäuser kann man mit Ytong bauen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Informationen rund um den Massivbau und buntes Programm begeisterten

ISERNHAGEN (hhs). Das Bauunternehmen Heinz von Heiden erfüllt seit 80 Jahren vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern den Traum in den eigenen vier Wänden. Mit großem Erfolg, denn zu seiner Geburtstagsfeier am vergangenen Wochenende, zu dem der Massivhausbauer in Isernhagen HB auf seinem Betriebsgelände eingeladen hatte, fanden sich ein paar tausend Gratulanten und interessierte Gäste ein. Langeweile kam dabei nicht auf, denn die Veranstalter hatten sich für die beiden Tage ein Rundum-Programm einfallen lassen, bei dem keinerlei Wünsche unerfüllt blieben.
Informationen rund ums Bauen von Massivhäusern, moderne Baustoffe, Wärmedämmungen, Ideen zur Energieeinsparung, Unterhaltungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mehrere Bands, ein breit gefächertes kulinarisches Angebot. Zur Eröffnung kam Dr. Oliver Liersch, Niedersächsischer Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, bei der Geburtstagsfete am Samstagabend gab sich sogar der König von Mallorca die Ehre, Schlagerstar Jürgen Drews schlug den Bogen vom „Bett im Kornfeld“ bis zu seinem aktuellen Titel „Wenn die Wunderkerzen brennen“. Anschließend begeisterten die Veranstalter noch mit einem Feuerwerk.
Und unser aller Frontfrau im Kampf gegen den althergebrachten Mief in Deutschlands Wohnungen, Tine Wittler, war mit von der Partie und leistete zum Erfolg der Geburtstagsfeier einen nicht unerheblichen Beitrag. Sie sei gern zu Heinz von Heiden Massivhäuser gekommen und habe sich die Ausstellung angeschaut, sagte die Moderatorin der beliebten Sendung „Einsatz in vier Wänden“ im Interview. Heinz von Heiden Massivhäuser und sie selbst hätten ein gleiches Ziel: Menschen in ihr neues Zuhause zu bringen. Niemand soll dabei „irgendwelchen Trends hinterher laufen“. Sie selbst bevorzuge klare Linien und rät von irgendwelchem Schnickschnack ab. Auch bei der Einrichtung nicht, man dürfe bei einem Haus oder einer Wohnung niemals die Alltagstauglichkeit des Interieurs vergessen.
Anschließend gab die erfolgreiche Moderatorin, immerhin hat Tine Wittler für ihre Sendung „Einsatz in vier Wänden“, bei RTL den Deutschen Fernsehpreis erhalten, und ist Autorin mehrerer Romane, Autogramme im Festzelt. Und das war bemerkenswert: Tine Wittlers Beliebtheit scheint bei den Besucherinnen und Besuchern ungebrochen, obwohl „Einsatz in vier Wänden“ im Jahr 2006 aus dem Tagesprogramm bei RTL heraus genommen worden ist. Vor dem Autogrammtisch bildete sich eine lange Schlange von Menschen, die auch alle ein paar Worte bei der bekannten Moderatorin los werden wollten. Irgendwann fasste sich Tine Wittler ans rechte Handgelenk und massierte es etwas, das mit den Autogrammen wurde ein anstrengender Job, aber sie hielt bis zum Ende durch.
Auf dem Festplatz ging es währenddessen unterhaltsam zu. Ein Zauberer hielt die kleinen Besucher bei Laune, die Bands die großen. Die „Burning Ropes“, die Seilspringerinnen der TSG Großburgwedel, erhielten für ihre akrobatische Darbietung rauschenden Beifall. Und besonders stark nachgefragt waren die „Segways“, die hochmodernen flotten Roller für die Stadt, auf denen man mühelos mit neun Km/h herum flitzen kann. Einige dieser Roller konnte man auf dem Freigelände ausprobieren und die Geburtstagsgäste nahmen diese Chance in großer Zahl wahr und waren hinterher allesamt begeistert.