30 Jahre Wollparadies: Ein Kleinod der besonderen Art

Eine verlockende Vielfalt an Farben und Qualitäten hält Sigrid Rynio im „Wollparadies“ bereit. (Foto: Birgit Schröder)
Burgwedel: „Wollparadies“ Großburgwedel |

30.000 Knäule Wolle in über 300 Qualitäten

GROSSBURGWEDEL (bs). Wer die Tür zum „Wollparadies“ Im Mitteldorf 18 in Großburgwedel öffnet, vergisst von einer Sekunde zur anderen, dass draußen der grau-trübe November längst Einzug gehalten hat. Ein wahres Feuerwerk an Farben empfängt den Besucher: Rund 30.000 Knäule Wolle in allen nur erdenklichen Farben und Qualitäten, perfekt geordnet in Regalen. Trendgarne, Naturgarne, Effektgarne, Sockengarne, Filzgarne – einfach alles, was der Herz in Sachen Handarbeiten begehrt.
Seit 30 Jahren führt Inhaberin Sigrid Rynio das „Wollparadies“ und steht ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Fachkompetente Beratung, nicht nur in Bezug auf die unterschiedlichen Garnqualitäten, sondern auch ganz konkrete Hilfestellung, wenn es mal nicht so klappt mit der Handarbeit, sind das Markenzeichen des „Wollparadieses“, das sich längst einen Namen weit über die Grenzen Burgwedels hinaus gemacht hat.
Das liegt nicht nur an der kaum zu überbietenden Auswahl, sondern vor allem an der persönlichen Betreuung. „Man muss sich eben die Zeit nehmen“, erklärt Sigrid Rynio bescheiden. Gerade bei Anfängern sei eine ganz ausführliche Beratung wirklich wichtig: welche Wolle, welche Stricknadeln? Eignet sich die ausgewählte Strickanleitung überhaupt und und und...
Nach dem Handarbeitsboom in den 80er Jahren liege jetzt insbesondere Stricken jetzt wieder voll im Trend. „Das hängt natürlich zum einen mit der Mode zusammen, zum anderen sind die Strickerinnen von damals jetzt in dem Alter, in dem für die Enkelkinder gehandarbeitet wird“, schmunzelt Sigrid Rynio.
Wer nun aber glaubt, Stricken, Sticken, Häkeln und mehr sei eine Angelegenheit für ältere Damen, der irrt gewaltig. „Selbermachen“ liegt voll im Trend – auch bei jungen Leuten. Wer lange nach einem Schal oder Pulli in seiner Traumfarbe gesucht hat – wird mit Sicherheit im „Wollparadies“ fündig werden.
Geöffnet ist das „Wollparadies“ montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr. Einfach mal reinschauen und sich inspirieren lassen.