Zeit für stilles Gebet

Evangelische Gemeinden sagen auch alle Gottesdienste ab

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und Menschen zu schützen, empfiehlt der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen seinen Gemeinden und Einrichtungen, sich an den landeskirchlichen Handlungsempfehlungen zu orientieren.
Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers empfiehlt, neben der Absage aller Veranstaltungen in den kommenden Wochen auch auf Gottesdienste und Andachten zu verzichten. Diese Empfehlung gilt zunächst bis einschließlich 19. April.
Viele Gemeinden im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen öffnen nach der Absage der Gottesdienste ihre Kirchen während der üblichen Gottesdienstzeiten oder auch zu anderen Zeiten während der Woche für das stille Gebet.
Für Anfragen nach Seelsorge sind Pastorinnen und Pastoren selbstverständlich erreichbar; wenn möglich sollten auch für diese Kontakte das Telefon oder digitale Wege gewählt werden. Die Kontaktmöglichkeiten sind auf den Webseiten der Kirchengemeinden zu finden.