Wo geht die Reise hin?

Freuen sich auf viele Aktionen im Kirchenkreis: Kirchenkreisjugendpastorin Reni Kruckemeyer-Zettel sowie die Diakoninnen Dagmar Stoeber und Anna Thumser. (Foto: O. Krebs)

Kirchenkreisjugenddienst stellt sein neues Jahresprogramm vor

LANGENHAGEN/BURGWEDEL (ok). „Woher und wohin?#weiterdenken“ – der Kirchenkreisjugenddienst hat in diesem Jahr eine ganze Menge vor, blickt in die Zukunft. Mit offenem Ergebnis. Die Ideen zum Programm sind aus den Reihen der Jugendlichen gekommen. Unterschiedliche Veranstaltungen sind in diesem Jahr geplant, die Frage ist, wo die Reise hingehen soll. Das komplette Programm gibt es als Flyer in Kirchengemeinden und Schulen sowie unter www.kirchenkreisjugenddienst.com.
Die Angebote sind unterschiedlich und bunt gemischt, auf jeden Fall wiederholt wird aber der Fortbildungstag mit den beiden Diakonninen Anna Thumser und Dagmar Stoebe. Er wird in diesem Jahr am 16. Mai zwischen 9.30 und 18 Uhr über die Bühne gehen. Angesagt sind dann verschiedene Workshops mit interessanten Themen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Sie berechtigt zur Juleica-Verlängerung und kostet fünf Euro. Ein Landesjugendcamp in Verden läuft vom 26. bis 28. Juni. Erwartet werden mehr als 2.000 Jugendliche im Alter ab 13 Jahren. Eine andere spannende Freitzeit führt vom 16. bis 23. Oktober in die Niederlande, mit dem Motorboot geht es durch die holändischen Wasserstraßen. Weitertauschen heißt die Devise am 25. April ab 13 Uhr im Gemeindehaus St. Marien in Isernhagen.
Der Kirchenkreisjugenddienst lädt unter dem Motto „nachhaltig konsumieren“ zu einer Kleidertauschparty ein. Tagespilgern wird gleich an zwei Terminen in diesem Jahr angeboten: Am 6. Juni und 12. September geht es per pedes on Tour. Mehr Infos unter leonie.jannack@gmx.de. Spannend klingt auch der Workshop „Musik für Unmusikalische vom 6. bis 8. November in Bergkirchen. Mehr dazu unter www.kirchenkreisjugenddienst.com.
Und natürlich auch das Adventskalender-Schreiben am 14. November im Haus 37 in Brelingen. Zum Abschluss des Jahres heißt es dann „Silvester in Dänemark“. Vom 28. Dezember bis zum 3. Januar geht es auf die Insel Fur zum Entschleunigen.