„Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen...“

Die erste Gruppe hat das Piratenschiff erobert, nun warten die übrigen Jungen und Mädchen, dass sie auch zum Zuge kommen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Wettmars Kita-Kinder haben jetzt ein Piratenschiff

WETTMAR (hhs). „Wir lieben die Stürme die brausenden Wogen...“, klang es am Freitagvormittag auf dem Gelände des Kindergartens Wettmar aus etwa 90 Kinderkehlen mit Unterstützung der Betreuerinnen der Gruppen. Es war das passende Lied zum Anlass.
Ein neues Spielgerät in Form eines Piratenschiffs komplettiert jetzt das schon bestehende Ensemble dort. Es ist ein Prachtstück geworden, über das sich alle Beteiligten freuen können. Und es ist mit keinem Cent der Stadtkasse zu Buche geschlagen, denn die Anschaffung wurde über eine Spende finanziert.
Die Leiterin des Kindergartens, Ellen Flis und ihre Kolleginnen hatten allgemein zur Einweihung geladen. Mit dabei Christiane Concilio, Leiterin des Sozialamts der Stadt Burgwedel, und Wettmars Ortsbürgermeister Rainer Fredermann. Sie erzählte den Kindern, wie es zu der Spende gekommen ist. Eine ältere Wettmarer Bürgerin sei gestorben, und habe in ihrem Testament eine Summe verfügt, die zum einen dem Kindergarten, zum anderen der Jugendfeuerwehr und dem Feuerwehrmusikzug zugute kommen sollen.
Christiane Concilio würde dieses Geld verwalten. Aus dieser Spende sei das schöne Piratenschiff des Kindergartens finanziert worden. Der Korpus des Schiffes ist aus haltbarem Robinienholz, es verfügt über zwei Masten, die mit einem Flaggenband geschmückt waren sowie Bug und Heck, die mit einem Steg verbunden sind. Darüber hinaus wehte über dem Bugkorb bereits eine Piratenflagge. Und wer genau hinsah, der sah dazu noch ein Namensschild darunter: „Titanic“ haben die Kinder ihr neues Piratenschiff getauft, erklärte Ellen Flis schmunzelnd.
Währenddessen warteten die etwa 90 Kinder endlich auf die Freigabe des Schiffs. Natürlich passten nicht alle gleichzeitig auf die „Titanic“, aber auch das hatten die Erzieherinnen vorbereitet, mit Muggelsteinen, und das klappte prima. Als erster durfte jedoch Felix das Schiff erobern, denn Felix hatte an diesem Freitag Geburtstag, und dann durften die übrigen Kinder immer gruppenweise darauf. Gleich die ersten kleinen Piraten entdeckten im Schiff eine Schatztruhe, gefüllt mit gold-glänzenden Schoko-Talern und jede Menge Gummibärchen. Dieses Piratenschiff wird sicherlich noch viele Generationen von Wettmarer Kindergartenkindern begeistern.