Winterdienst am Lahberg

Die Bushaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs am Lahberg in Engensen rechtfertigen nach Ansicht des Ortsrates die Aufnahme des Abschnitts in den städtischen Winterdienst, denn bei Schnee und Eis wird es auch wegen des Gefälles gefährlich glatt auf den Gehwegen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ortsrat plädiert für Ausweitung des städtischen Winterdienstes

ENGENSEN (bgp). Der Winterdienst am Lahberg war ein Thema in der Sitzung des Ortsrates am vergangenen Dienstag. Entgegen der bisherigen Regelung, nach der am Lahberg der Abschnitt vom Allerhopsweg bis zum Wendekreis auf Höhe der Gaststätte „Haus am Walde“ ausgenommen ist, wünscht Ortsbürgermeister Friedhelm Stein (WEB) die Aufnahme des ganzen Abschnitts in den städtischen Winterdienst.
Stein rannte damit offene Türen ein, denn in der Abstimmung herrschte Einhelligkeit darüber, dass im Hinblick auf die zwei Bushaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs und das Gefälle am Lahberg der Winterdienst insbesondere bei Glatteis bitternötig sei. Wegen des allgemeinen öffentlichen Interesses wird der Ortsrat mit der Empfehlung an die zuständigen Ratsgremien der Stadt gehen, den Winterdienst für die Anlieger kostenfrei durchzuführen.