WIB im Handwerk unterwegs

Bianca und Heiko Rosenhagen mit Dirk Breuckmann (rechts) vor ihrem Betrieb Metallbau Rosenhagen in Kleinburgwedel. (Foto: ©Dirk Breuckmann)

Netzwerken im Metallbaubetrieb Rosenhagen

BURGWEDEL (r/bs). Die Wirtschaft Initiative Burgwedel e.V. (WIB) traf sich zum Informationsaustausch in Kleinburgwedel: unter dem Arbeitstitel „Von der kleinen Dorfschmiede zum modernen Metallbaubetrieb“ stellten Bianca und Heiko Rosenhagen ihren modernen Handwerksbetrieb vor.
Bereits am Eingang überraschte es die 30 Teilnehmer des Wirtschaftsnetzwerkes Burgwedel, wie groß ein moderner Handwerksbetrieb sein kann. Firma Rosenhagen (www.rosenhagen-metallbau.de) ist in mehreren Gebäuden und Hallen im Gewerbegebiet Kleinburgwedel mit 36 Mitarbeitern und Auszubildenden ansässig. Das Familienunternehmen wurde 1952 in einer Dorfschmiede gegründet, kam 1960 nach Fuhrberg und erweiterte sich 1992 in Kleinburgwedel.
Seit 15 Jahren, also seit 2003, führen Heiko und Bianca Rosenhagen den Metallbaubetrieb. Die Kinder sind auf dem besten Wege, die gleiche Richtung einzuschlagen.
WIB-Vorsitzender Dirk Breuckmann und seine Mitglieder wurden nicht nur durch die ideenreiche Ausstellung geführt, sie erlebten die kostenintensiven Hochleistungsmaschinen neuerster Generation live (darunter computergesteuerte CNC-Maschinen und Laserbrenner). Rosenhagen arbeitet vielseitig: individuelle Treppen und Geländer für den Innen-und Außenbereich, Balkone, Industrie- und Gewerbebau und alle anderen Metallbauarbeiten werden ausgeführt, die Kunden können vorab ein 3D-Bild erhalten.
Das Motto von Heiko Rosenhagen „Erfolg ist keine Frage des Glücks, sondern der Vorgehensweise“ prägte sich den Gästen eindrucksvoll ein. In anschließender gemütlicher Runde netzwerkten die Burgwedeler Unternehmer am Buffet ihres Mitgliedes Heiko Wöhler zum Bier der Burgwedeler Brauerei und vielen weiteren Köstlichkeiten, die von Familie Rosenhagen ausgegeben wurden.
Die Teilnehmer hatten so ausführlich Zeit zum Gedankenaustausch auch mit dem Regionssportbund, deren Vorsitzender Ulf Meldau und Geschäftsführerin Anna-Janina Niebuhr neben anderen anwesend waren. Als Neumitglied wurde Architekt Sascha Ballhausen aus Großburgwedel in den WIB-Kreis herzlich aufgenommen.