Wettmarer Kreisel ist freigegeben

Ortsbürgermeister Erwin Fette in Wettmar: Donnerstagabend wurde der neue Kreisel in Richtung Kleinburgwedel fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Nach den Feiertagen folgt der nächste Bauabschnitt – Teilweise Vollsperrung der Hauptstraße ab 23. April

WETTMAR (r/bgp). Früher als gedacht ist der neue Kreisverkehr am Ortsausgang Wettmar in Richtung Kleinburgwedel fertiggestellt. Nach Auskunft von Ortsbürgermeister Erwin Fette, der mit Harald Rietz vom Burgwedeler Bauamt am Freitagmittag eine Begehung der Ortsdurchfahrt vorgenommen hatte, erfolgte die Freigabe des Kreisverkehrsplatzes zur Feierabendzeit am Gründonnerstag.
Im Anschluss an die Festtage werden die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt mit dem Kanalbau an der Kreuzung von Schulstraße und Kösterweg fortgesetzt. Straßenbauarbeiten erfolgen zwischen der Bruchstraße und dem Parkplatz zur Volksbank. Die Hauptstraße ist in diesem Abschnitt ab Dienstag, 23. April, voll gesperrt.
Während der Parkplatz vor der Volksbank angefahren werden kann, werden die Stellplätze vor der Sparkasse und der Birken-Apotheke für etwa zwei Wochen gesperrt, bis die Bauarbeiten in den Parkplatzzufahrten abgeschlossen sind. Zu Fuß bleiben alle Geschäfte erreichbar, mit dem Auto geht es von Kleinburgwedel und von Engensen kommend jeweils nur bis zur Baustelle in Wettmar. Eine Durchfahrt ist nicht möglich, der Verkehr wird über Thönse nach Wettmar geführt. Die überörtliche Umleitung ist ausgeschildert.
Die Linienbusse der Regiobus verkehren während der Vollsperrung über die Westerfeldstraße, An der Kirche, Herrenhäuser Straße und den Meitzer Weg.
Es werden Ersatzhaltestellen in der Westerfeldstraße, Herrenhäuserstraße und im Meitzerweg eingerichtet. Weitere Informationen sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.
Die Gesamtfertigstellung der Ortsdurchfahrt Wettmar im Zuge der Kreisstraße 119 ist bis August dieses Jahres geplant.
Alle Verkehrsteilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Anwohnerinnen und Anwohner werden um Beachtung der ausgeschilderten Umleitungen sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Vollsperrung gebeten.