Wettmar, Thönse und Oldhorst bekommen schnelles Internet

Der engagierte Einsatz der Ortsbürgermeister, hier Rainer Fredermann, hat sich gelohnt: htp baut VDSL-Technik auf. (Foto: Renate Tiffe)

Das Ziel ist erreicht: htp baut VDSL-Technik auf

BURGWEDEL (r/bs). Oldhorst, Thönse und Wettmar haben das Ziel erreicht: Die htp GmbH wird in den Burgwedeler Stadtteilen VDSL-Technik aufbauen. htp hat bereits mit den Vorbereitungen begonnen und wird spätestens im Sommer 2012 DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten bis zu 32 und 50 Mbit/s zur Verfügung stellen können. Für diesen Breitbandausbau rechnet das Unternehmen mit Investitionen von 725.000 Euro. Öffentliche Fördermittel stehen nicht zur Verfügung.
Rund 730 Haushalte haben sich mittlerweile an der Haushaltsumfrage der htp GmbH beteiligt und Interesse an einem VDSL-Anschluss mit hohen Bandbreiten angemeldet. „Wir freuen uns sehr, dass ausreichend Rückmeldungen vorliegen und wir nun die drei Stadtteile gemeinsam ausbauen können“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann.
Nach anfänglich eher zögerlicher Rückmeldequote aus Wettmar und Thönse hatte htp die Frist für die Interessensbekundungen um zwei Wochen verlängert. Insbesondere die Ortsbürgermeister haben vor Ort die Bürgerinnen und Bürger mit großem persönlichen Einsatz von der Notwendigkeit einer zukunftsfähigen DSL-Versorgung überzeugt.
„Für die Entwicklung unseres Dorfes ist die DSL-Versorgung außerordentlich wichtig. Wer heutzutage umziehen oder sich mit einem Betrieb ansiedeln will, wird immer vorher prüfen, ob die Breitbandinfrastruktur seinen Anforderungen entspricht.“ sagt Wettmars Bürgermeister Rainer Fredermann.
Interessierte können sich unter www.htp.net über den Stand der htp DSL-Offensive informieren. Dort hat htp die wichtigsten Informationen zusammengefasst und eine Tabelle eingestellt, die immer den aktuellen Stand des Ausbaus zeigt.