Wettkampfreiches Wochenende

Die Burgwedeler Schwimmer in Wunstorf: (v.l.n.r.) Paula Hoinkhaus, Emma Paula Voigt, Ole Heuer, Kjell Mikolaiczyk, Nina Reiche, Mika Finn Gante und Trainer Sebastian Schmidt. (Foto: Ingo Schüler)

SV Burgwedel erreicht Meistertitel und 18 Podiumsplätze

BURGWEDEL (r/bs). Am vergangenen Wochenende konnten die Schwimmer des SV Burgwedel auf drei Wettkampf-Veranstaltungen in Braunschweig, Dresden und Wunstorf punkten.
Jule Fellmann(2009) trat bei der 27. internationalen Weihnachtsgala in Braunschweig an und belegte über 200m Brust den 2. Platz. Auch in den Vorläufen über 50m und 100m Brust erreichte sie den 2. Platz, im Vorlauf über 50m Rücken den 3. Platz.
In Dresden erreichten Katrin Leschke, Bettina Weidemann und Michael Matthias gemeinsam acht Podiumsplätze in ihren Altersklassen beim 22. WTC-Pokal. Michael Matthias brachte von dort mit drei 1. Plätzen über 50, 100 und 200m Rücken, sowie dem 2. Platz über 50m Freistil die meisten Medaillen nach Burgwedel.
Bettina Weidemann folgte mit 2. Plätzen über 200m Freistil und 200m Rücken, Kathrin Leschke erreichte Platz 2 über 100m Rücken und Platz 3 über 200m Rücken. Neben der Teilnahme an den Wettkämpfen nutzten die drei auch die Gelegenheit sich am Samstagabend auf dem Striezelmarkt wieder für die Wettkämpfe am Sonntag zu stärken.
In Wunstorf zeigten die Aktiven der Jahrgänge 2003 bis 2008 gute Leistungen bei den „Kreismeisterschaften Lange Strecke und Sprint“. Paula Hoinkhaus(2003) erreichte Silber über 50m Brust und Bronze über 50m Schmetterling, Emma Paula Voigt(2006) Bronze über 50m Rücken. Besonders stolz kann Mika Finn Gante(2008) sein, der zunächst bei seiner Premiere über 800m Freistil Bronze erreichte und wenig später noch genug Energie hatte Kreisjahrgangsmeister über 50m Schmetterling zu werden sowie Silber über 50m Brust zu gewinnen. Trainer Sebastian Schmidt fasste die sechs Medaillen zurecht stolz mit den Worten „Starke Leistung“ zusammen.