Wettbewerbe bei den Fuhrbergern

Ausgezeichnet mit der Ehrennadel des Kreisschützenverbands Burgdorf: Sabine Brünig (von links), Günther Ibsch, Lena Thies, Christian Raab und Anja Krischker-Thies. (Foto: Privat)

Schützenverein reaktivieren Programm

Fuhrberg (r/gg). Im Schützenhaus begrüßte der Vereinsvorsitzende Karsten Dick die Mitglieder zur Versammlung des Schützenvereins. Berichte aus den verschiedenen Abteilungen zeigten die Defizite im Jahresprogramm während der Corona-Beschränkungen auf: das abgesagte Schützenfest gehörte ebenso dazu wie zahlreiche andere bewährte Veranstaltungen, was das Vereinsleben in Gänze lähmte. Mit einer Fotoaktion wurde an das vorige Volks- und Schützenfest erinnert. Zu Weihnachten wurden kleine
Weihnachtsgeschenke an die Mitglieder verteilt. Viele kleine Aktionen führten dazu, dass die Mitgliederzahl stabil bei 230 blieb, im vergangen Jahr gab es sogar vier Neueintritte. "Insgesamt haben die Fuhrberger Schützen bisher die durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen gut überstanden", so das Fazit des Vorsitzenden.
Jugendleiterin Nadine Hinz berichtete begeistert über das Faschingsfest 2020, das bei vielen Kindern und Jugendlichen gut angekommen war. Leider war es die letzte große Veranstaltung im vergangenen Jahr. Sobald es wieder möglich ist, soll die Kostümparty aber wieder stattfinden. Für die Jugendabteilung wurde ein neues Rika-Gewehr angeschafft, mit dem das Lichtpunkt-Schießen geübt werden kann. Nadine Hinz machte nochmal darauf aufmerksam, dass für die Durchführung des Kinder- und Jugendtrainings weitere helfende Hände dringend gebraucht werden. Jeder, der am Donnerstagabend hierfür eine Stunde Zeit entbehren kann, darf sich gerne bei ihr melden und
in eine Liste eintragen lassen. Neben der Jugendabteilung würden sich auch die Schützendamen und die Armbrustsparte über weitere Unterstützung freuen. Hierfür wird im nächsten Jahr eine neue Leitung gesucht.
Im Schützenhaus gab es im vergangenen Jahr eine Renovierung Die
Außenfassade wurde teilweise neu verputzt und komplett neu gestrichen. Aktiv dabei war Torsten Allert, dessen Einsatz besonders gewürdigt wurde.
Das nächste Volks- und Schützenfest ist für 27. bis 29. Mai 2022 geplant. 
Ausgezeichnet wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft: Lothar Hauth, Renate Voges, Anne Töllner und Tanja Passlak; für 50 Jahre Mitgliedschaft: Gudrun Brünig und Irene Pallasch.
Für besondere Verdienste um das Deutsche Schützenwesen wurden die
Ehrenadeln des Kreisschützenverbands Burgdorf vergeben: Bronze für Annegret Schreiber, Anja Krischker-Thies, Lena Thies und Christian Raab; Silber für Sabine Brünig und Günther Ibsch.
Der nächste Termin für einen Schießwettbewerb, an dem wieder alle Schützen zusammenkommen sollen, ist schon fest geplant. Anfang November soll wieder ein öffentliches Schweine-Preisschießen stattfinden. Am Samstag, 20. November, sollen dann zusätzlich noch der Winterkönig und
die Gewinner des "Er & Sie Pokals" sowie des "Niedersachsen-Rosses" bestimmt werden.
Vorstandswahlen sollen in der Versammlung im nächsten Jahr realisiert werden.