Vortrag zum Thema „ADHS und Asperger-Syndrom“

Veranstaltung der ADHS-Elterninitiative Burgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Am Donnerstag, den 23. April 2015 setzt die ADHS-Elterninitiative Burgwedel ihre Vortragsreihe mit dem Vortrag von Frau Dr. Mandy Roy zum Thema „ADHS und Asperger-Syndrom“ fort. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstraße 10, Großburgwedel.
Frau Dr. Roy ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover und beschäftigt sich dort seit vielen Jahren mit dem Asperger-Syndrom und den Berührungspunkten zur Aufmerksamkeits- defizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).
Das Asperger-Syndrom zählt zum Spektrum der autistischen Erkrankungen. Die Patienten zeigen ein deutlich reduziertes Empathievermögen, weisen spezielle, eng umgrenzte Interessensgebiete auf und befolgen oft feste Rituale.
Studienergebnisse zeigen, dass das Asperger-Syndrom signifikant häufiger bei ADHS-Patienten auftritt. Aufgrund überlappender Symptome – wie einer Störung der exekutiven Funktionen, einer sensorischen Hypersensitivität und Auffälligkeiten hinsichtlich der Motorik – ist die diagnostische Unterscheidung und insbesondere die Diagnose einer gemeinsamen Störung oft diffizil und setzt entsprechend exakte Kenntnis beider Krankheitsbilder voraus.
Frau Dr. Roy wird in diesem Vortrag auf diese Besonderheiten eingehen und Fragen dazu beantworten.
Der Vortrag ist kostenfrei. Nähere Informationen sind erhältlich bei Antje Gartzke, Tel.: 05139-952 88 74 oder unter der E-Mail-Adresse adhs-burgwedel@gmx.de.